AVISO: Bundesminister Johannes Hahn lädt am Nationalfeiertag zum Forschungsrundgang

Forscherpersönlichkeiten wie Kromp-Kolb, Hengstschläger, Taschner, Gruber und Müller laden zum Gespräch am Minoritenplatz

Wien (OTS) - Am 26. Oktober bietet sich die Gelegenheit einen
Blick hinter die Kulissen der Wissenschafts- und Forschungspolitik zu werfen. Die Besucherinnen und Besucher können sich in den Räumlichkeiten des BMWF über Studienmöglichkeiten und Studienförderung informieren. Die Studierendenanwaltschaft ist ebenfalls mit einem Informationsstand vertreten.

Forscherpersönlichkeiten wie Klimatologin Helga Kromp-Kolb, Humangenetiker Markus Hengstschläger, Mathematiker Rudolf Taschner, Experimentalphysiker Werner Gruber und Kriminalpsychologe Thomas Müller stehen den Besucherinnen und Besuchern im Büro von Bundesminister Johannes Hahn Rede und Antwort.

In den Prunksälen des Hauses am Minoritenplatz präsentieren BMWF und BMUKK die Demokratieinitiative.

Termin: 26. Oktober 2006, 10.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, Minoritenplatz 5, 1014 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
Minoritenplatz 5, 1010 Wien
Presse: Mag. Martha BRINEK, Tel.: +43/1/53120-9006

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0003