Jank: Ausbilden heißt Zukunft sichern!

Wirtschaftskammer Wien bietet am Tag der Lehre Information und Imagearbeit

Wien (OTS) - "Der Stellenwert der dualen Berufsausbildung in
unserer Gesellschaft braucht dringend eine Aufwertung", betonte die Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien, KommR Brigitte Jank, anlässlich des heutigen Österreich weiten "Tages der Lehre". "Für die Wirtschaft sind qualifizierte Fachkräfte ein wichtiger Trumpf im globalen Wettbewerb", so Jank weiter. Die Ausbildung Jugendlicher müsse deshalb als wichtige Investition für die Zukunft gesehen werden. "Wer heute ausbildet, der sichert die Zukunft seiner Branche und des gesamten Wirtschaftsstandortes", unterstreicht Jank.

In Wien werden aktuell rund 17.000 Lehrlinge ausgebildet. Seit Einführung des "Blum-Bonusses" im Jahr 2004 ist ein deutlicher Aufwärtstrend zu erkennen: 2006 verzeichnete Wien ein Lehrlingsplus von 4,8 Prozent, heuer sind bereits 6847 neue Lehrverträge abgeschlossen worden - ein Plus von 3,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch die Zahl der Ausbildungsbetriebe ist 2006 um 3,5 % auf rund 4700 angestiegen, die überwiegende Mehrzahl davon sind Klein-und Mittelbetriebe. "Die intensive Arbeit unserer Lehrstellenberater macht sich bezahlt", so Jank dazu. Insgesamt sechs Experten bieten den Betrieben vor Ort kostenlose Unterstützung in allen Ausbildungsfragen und haben im Vorjahr bei der Besetzung von rund 600 Lehrstellen aktiv mitgewirkt.

High Potentials gesucht

Am Tag der Lehre gehe es aber auch darum, den Jugendlichen die duale Ausbildung als chancenreiche Ausgangsbasis für ihre berufliche Karriere schmackhaft zu machen. "Einerseits sollen weniger bekannte Lehrberufe ins Blickfeld des Interesses gerückt werden, andererseits wollen wir auch mehr High Potentials für die Lehre gewinnen", so Jank. Durch gezielte Informationsarbeit will die Wirtschaftskammer gerade in Allgemeinbildenden und Berufsbildenden Höheren Schulen verstärkt für die Lehre werben - als gute Alternative für Kinder mit praktischer Begabung, aber mäßigen Erfolgen an höheren Schulen. "Dadurch würde auch die Wirtschaft vermehrt die gerade in modernen Zukunftsberufen dringend benötigten High Potentials bekommen", so Jank.

Info-Schwerpunkt für Jugendliche

Am Tag der Lehre bietet die Wirtschaftskammer Wien ein breites Informationsangebot vor allem für Schüler und Jugendliche. Sowohl im Berufsinformationszentrum (BIWI) am Währinger Gürtel als auch im Gewerbehaus lädt die Wirtschaftskammer Wien zu einem Tag der offenen Tür, bei dem praxisnahe Berufsorientierung aus allen Sparten der Wirtschaft geboten wird. Um 14 Uhr wird WKW-Präsidentin Brigitte Jank gemeinsam mit Spartenobmann Ing. Gottfried Parade im Gewerbehaus ausgezeichnete Gewerbe- und Handwerks-Lehrlinge ehren. Eine Info-Veranstaltung für AHS-Lehrer rundet das breite Angebot am Tag der Lehre ab.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Erich Huber
Abteilung Bildungspolitik der WKW
Tel.: 01/514 50 DW 2413
erich.huber@wkw.at

Mag. Christian Dolezal
Pressestelle der WKW
Tel.: 01/514 50 DW 1314
christian.dolezal@wkw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WHK0001