Arno Geiger liest "Anna nicht vergessen"

Literaturveranstaltung des Felder-Archivs - Eintritt frei

Bregenz (VLK) - Der aus Bregenz stammende Schriftsteller Arno
Geiger ist Gast einer Literaturveranstaltung des Franz-Michael-Felder-Archivs am Mittwoch, 24. Oktober. Ab 20.00 Uhr liest er im Kuppelsaal der Landesbibliothek in Bregenz aus seinem Erzählband "Anna nicht vergessen". Der Eintritt ist frei.

Arno Geiger, der 2005 mit "Es geht uns gut" den ersten Deutschen Buchpreis gewonnen hat, bestätigt mit seinem neuen Buch seinen Rang als Erzähler von Geschichten über Liebesdesaster und unerfüllte Lebensträume: Sei es Lukas, der nach seiner letzten Nacht in Berlin auf der Gästecouch einer todmüden Kellnerin dem Klempner ein Leben erzählt, das er sich wünschen würde, sei es die kleine Anna, die ihrer vielbeschäftigten Mutter immer wieder Zettel mit dem Wunsch "Anna nicht vergessen" in die Wohnung legt - alle 14 Geschichten dieses Buches handeln von der Suche nach dem Glück und ihrem Scheitern.

Arno Geigers neue Erzählungen beeindrucken durch die Leichtigkeit und Vielseitigkeit seiner Sprache, durch Einfühlungsvermögen und durch die Konsequenz, mit der er sein Thema verfolgt. In der Wiener Zeitung stand: "Geiger beweist mit seinem neuen Erzählband aufs Neue, dass es ihm an Könnerschaft nicht mangelt. Er versteht es, auf verschiedenen Klaviaturen zu spielen, tiefsinnige, melancholische, kritische, aber auch heitere Töne anzuschlagen."

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006