Hlavac: Absurde Vorschläge Prölls für Platter

Wien (SK) - "Die Tatsache, dass ÖVP-Landesfürst Pröll es als nötig erachtet, Innenminister Platter in Sachen Asyl mit Vorschlägen - wenn auch absurden - zur Seite zu springen, zeigt, dass auch in der ÖVP erkannt wird, dass ihr Innenminister überfordert ist", sagte SPÖ-Integrationssprecherin Elisabeth Hlavac am Donnerstag in Reaktion auf die Idee des Niederösterreichischen Landeshauptmanns, die Strafregisterauszüge von Asylwerbern zu veröffentlichen. ****

"Es kommt einem Rückschritt in das Mittelalter gleich, Menschen öffentlich an den Pranger zu stellen. Es ist mir unklar, was damit erreicht werden soll. Besser wäre es, Platter würde sich um einen zügigen und humanen Vollzug des bestehenden Fremdenrechts bemühen", so Hlavac abschließend. (Schluss) up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005