Bures: Medienförderung könnte bereits für 2008 wirksam werden

Neue Medienbehörde und neue Medienförderung medienpolitische Schwerpunkte 2008

Wien (OTS) - Medienministerin Doris Bures eröffnete heute in Salzburg die Fachtagung für Kabelnetzbetreiber, "Cable Days". "Bei gutem Willen und Zustimmung des Finanzministers könnte bereits im Budgetjahr 2009 die Medienförderung rückwirkend für 2008 vergeben werden", so Bures über ihre Pläne zur Neuentwicklung einer Förderung zur Stärkung des privaten kommerziellen und nichtkommerziellen Rundfunks in Österreich. "Neben einem starken ORF brauchen wir im Interesse der Angebots- und Meinungsvielfalt auch starke private Rundfunkveranstalter", so die Medienministerin in Salzburg.

Die neuen Fördermaßnahmen würden im Wesentlichen in der Unterstützung der Produktion spezifischer Österreich bezogener Inhalte bestehen, so Bures. Unter enger Kooperation mit BranchenvertreterInnen werde gerade ein detailliertes Konzept für die "Medienförderung neu" ausgearbeitet. "Wir brauchen diese Medienförderung für private Rundfunkveranstalter, um das duale System auch für die Zukunft abzusichern", erklärte Bures, die als einen Schwerpunkt der neuen Förderung die Aus- und Weiterbildung von JournalistInnen betonte.

Bezüglich des zweiten großen medienpolitischen Projektes "Medienbehörde neu" berichtete Bures, dass sie in intensiven Gesprächen mit den Betroffenen sei und einen breiten Konsens anstrebe. Bures bekannte sich zu einer unabhängigen Regulierungsbehörde und betonte, dass die bestehende Behörde bereits unabhängig agiere. "In Zukunft will ich hier aber eine rechtliche Absicherung", so Bures. Die Medienministerin sprach sich für eine Reform der Medienbehörde mit Augenmaß aus und betonte, dass der erste Schritt dieser Reform eine Evaluation und Definition der Aufgaben sein müsse. Erst danach könne die Festlegung der Struktur der neuen Behörde stattfinden, so Bures.

Rückfragen & Kontakt:

Susanna Enk
Pressesprecherin der Bundesministerin für Frauen, Medien und Öffentlichen Dienst
Tel. (01) 531 15 - 2132

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0004