Karner zu Weninger: SP-NÖ ist Personalkürzungspartei

Bures, Parnigoni, Scheele - alle wollen Niederösterreichs Grenzpersonal einsparen

St. Pölten (NÖI) - "Die SP-NÖ ist die Partei mit Personalkürzungsplänen", stellt VP-Sicherheitssprecher LAbg. Mag. Gerhard Karner anlässlich der heutigen Aussagen von SP-Klubobmann Weninger fest. "Es sind die Frau Bures und die beiden Niederösterreicher Parnigoni und Scheele von der SPÖ, die einen massiven Anschlag auf den Personalstand der Exekutive und damit auf die Sicherheit der Bevölkerung planen", verweist Karner etwa auf die SP-Forderung nach einem Abzug bzw. der Einsparung von Grenzpolizei und Bundesheer. "Für uns kommt das nicht in Frage!", stellt der Sicherheitssprecher klar.

"Empört" zeigt sich Karner überdies von Weninger's "Abqualifizierung" der Sondereinheit als "plakative Maßnahme": "Da sieht man wieder einmal wie es bei der SP-NÖ um die Anerkennung der Leistungen unserer Exekutive bestellt ist. Die Sondereinheit leistet hervorragende Arbeit und hat sich im Kampf gegen organisierte Banden bestens bewährt."

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003