Hahn: Weg frei für die besten Wissenschafter/innen und Forscher/innen aus aller Welt

Novelle zum Ausländerbeschäftigungsgesetz im Nationalrat beschlossen

Wien (OTS) - "Österreich war von den gesetzlichen Voraussetzungen und den Lebensbedingungen schon immer ein höchst attraktives Land für Wissenschafter/innen und Forscher/innen aus aller Welt. Mit dem heutigen Gesetzesbeschluss ist Österreich noch attraktiver für Forscherinnen und Forscher und wird seinem Ruf als Wissenschafts- und Forschungsstandort gerecht", zeigt sich Wissenschaftsminister Johannes Hahn erfreut anlässlich der im heutigen Nationalrat beschlossenen Änderung des Ausländerbeschäftigungsgesetzes.

Künftig können Forscherinnen und Forscher ohne Beschränkungen und regionale Restriktionen nach Österreich kommen. Die Gesetzesänderung erlaubt einen quotenfreien Zugang zum Aufenthaltstitel sowie den Rechtsanspruch auf Titelverlängerung. Die Antragstellung aus dem Inland wird ermöglicht und es muss kein Nachweis für Unterhalt, Unterkunft oder Krankenversicherung vorgelegt werden. Zusätzlich wird auch den Familienangehörigen (Ehegatten und Kinder) der Zugang zum Arbeitsmarkt erleichtert. "Ein wichtiger Impuls um auch im internationalen Wettbewerb weiterhin bestehen zu können und unser Land als Wissenschafts- und Forschungsbetrieb interessant zu gestalten", so Bundesminister Hahn.

Für Forscherinnen und Forscher, die sich entschieden haben in Österreich zu bleiben bzw. in der EU zu arbeiten, ist der Umstieg auf die Niederlassungswilligung "Schlüsselkraft" möglich. Das Verfahren sichert den Forscherinnen und Forschern ein Daueraufenthaltsrecht nach fünf Jahren.

"Mit dem geänderten Ausländerbeschäftigungsgesetz werden erstmals die entsprechenden Rahmenbedingungen für einen unbürokratischeren Zuzug ausländischer Forscherinnen und Forscher geschaffen", zeigt sich Wissenschaftsminister Hahn erfreut.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
Minoritenplatz 5, 1010 Wien
Presse: Mag. Martha BRINEK, Tel.: +43/1/53120-9006

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0001