Vizekanzler Molterer: "Aktion scharf gegen Schmuggel-Zigaretten wirkt im Sinn des Gesundheits- und Trafikantenschutzes"

Zoll und Polizei stellen in Wien 8 Millionen Stück geschmuggelte Zigaretten sicher

Wien (OTS) - Vizekanzler Finanzminister Wilhelm Molterer zeigt
sich erfreut anlässlich eines neuerlichen Schlages gegen die Organisierte Kriminalität. In Zusammenarbeit zwischen Zollfahndung und Polizei sind in einem Lager in Wien 8 Millionen Stück geschmuggelte Zigaretten sichergestellt worden. "Unsere Aktion scharf zeigt Wirkung. Die Behörden von Finanz- und Innenministerium leisten damit einen entscheidenden Beitrag zum Gesundheits- und Trafikantenschutz in Österreich", betonte Molterer.

Bei den beschlagnahmten Zigaretten handelt es sich um perfekte Fälschungen mit Warnhinweisen in deutscher Sprache. "Diese sind Schmuggelware aus China, die für den Schwarzmarkt in Österreich bestimmt war. Durch diesen Aufgriff haben wir Umsatzeinbußen für die heimischen Trafikantinnen und Trafikanten im Wert von über 1,3 Millionen Euro verhindert", so der Vizekanzler.

Drei Verdächtige wurden festgenommen. Die Ermittlungen gegen die Drahtzieher laufen. Insgesamt haben Zollbehörden und Polizei heuer bereits knapp 45 Millionen Stück Zigaretten beschlagnahmt.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Finanzen
Mag. Harald Friedl
Sprecher des Vizekanzlers
und Bundesministers für Finanzen
Tel.: (++43-1) 514 33 - 500 005
Fax: (++43-1) 514 33 - 507 060
harald.friedl@bmf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0002