Sportstaatssekretär Reinhold Lopatka: "7 days for fitness" ist attraktives Bewegungsangebot

Bewegung und Sport sind wesentliche Säule der Gesundheitsvorsorge

Wien, 16. Oktober 2007 (OTS) - "'7 days for fitness' ist ein wichtiger Beitrag, auch jene 60 Prozent inaktiver Österreicherinnen und Österreicher in Bewegung zu bringen", betonte Sportstaatssekretär Dr. Reinhold Lopatka bei der Präsentation der Initiative der Fitnessbetriebe der Wirtschaftskammer (WKO) gemeinsam mit Gesundheitsministerin Andrea Kdolsky, und Dr. Martin Gleitsmann, dem Leiter der sozialpolitischen Abteilung der WKO. "Die wöchentlichen Horrormeldungen über die Auswirkungen von zu wenig Bewegung und falscher Ernährung sind Auftrag, im Sinne der Gesundheit unserer Bevölkerung an einem Strang zu ziehen." Mit modernen und attraktiven Bewegungsangeboten wie "7 days for fitness" gelinge es, zehntausende Menschen zu mehr Bewegung und Sport zu motivieren. Als Sportstaatssekretär wünsche er sich natürlich "365 days for fitness", "denn keine Stunde im Leben, die man mit Sport verbringt, ist verloren". ****

Bewegungsmangel und ungesunde Ernährung stellen ein großes gesundheitliches Problem dar und sind Ursache vieler Erkrankungen, die unser Gesundheitssystem belasten. Schon heute werden mindestens 2,3 Prozent der jährlichen Gesundheitskosten weltweit durch Adipositas verursacht. Laut EU-Kommission nimmt die Zahl der übergewichtigen Kinder jährlich um 400.000 zu. "Fast jeder zweite Österreicher ist übergewichtig. Ein Viertel aller österreichischen Kinder sind bereits zu dick. Daher muss es uns gelingen, die Österreicherinnen und Österreicher im täglichen Leben, zu Hause oder im Beruf fit zu halten." Regelmäßige Bewegung sei eine wesentliche Säule in der Gesundheitsvorsorge. "Bewegung ist die beste und billigste Medizin. Internationale Studien haben gezeigt, dass ein in Bewegung und Sport investierter Euro, drei Euro an Gesundheitskosten spart."

Wirtschaftskammer, Gesundheitsministerium und Staatssekretariat für Sport seien drei relevante Partner, "um Gesundheitssport als anerkannte Säule der Prävention im Gesundheitssystem zu verankern und die betriebs- und volkswirtschaftlichen Vorteile von Bewegung und Sport auszuschöpfen. Nur gemeinsam können wir die notwendigen Schritte für die Gesundheit unserer Bevölkerung setzen." Im vergangenen Jahr haben rund 60.000 Österreicherinnen und Österreicher das Gratis-Angebot der über 200 Fitnessbetriebe österreichweit genutzt. "Es ist großartig, wenn heuer 100.000 Menschen mit '7 days for fitness' erreicht werden sollen. Ziel muss es sein, möglichst viele Menschen nachhaltig in Bewegung zu halten. Schon 30 Minuten moderate Bewegung pro Tag sind ausreichend, um Krankheiten und dem raschen Altern vorzubeugen. "Wer gesund alt werden will, muss jung damit anfangen. Aber auch im Alter ist es nie zu spät, mit Gesundheitssport zu beginnen", so Lopatka abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Roland Achatz
Staatssekretariat für Sport
Tel.: ++43 1 53 115 4036
Fax: ++43 1 53 115 4065
Handy: +43/664/6106308
E-Mail: roland.achatz@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STS0001