ÖAMTC lässt im Fahrsicherheitszentrum Blinde Auto fahren

Aktion für mehr Verkehrssicherheit in Teesdorf

St. Pölten (NLK) - Für 15 blinde und sehbehinderte Mitglieder der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs erfüllt sich am Donnerstag, 18. Oktober, ab 10 Uhr ein Traum: Sie dürfen im ÖAMTC-Fahrsicherheitszentrum Teesdorf hinter das Steuer eines Autos und werden das Fahrzeug unter Anleitung erfahrener Instruktoren selbstständig lenken; Fahrzeuge und Instruktoren werden vom ÖAMTC kostenlos zur Verfügung gestellt.

Für sehbehinderte und blinde Menschen ist der Straßenverkehr naturgemäß besonders gefährlich. Durch die ÖAMTC-Aktion sollen die Teilnehmer ein Gefühl für die Kraft und Geschwindigkeit von Fahrzeugen entwickeln. Das einmalige Erlebnis, selbstständig ein Auto zu lenken, gibt aber auch enorm viel Selbstvertrauen. Das wiederum ist für Späterblindete besonders wichtig, die oft sehr stark unter dem Verlust ihrer Mobilität leiden.

Nähere Informationen bei der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs unter 01/330 35 45-81, Mag. Dr. Gabriele Frisch, e-mail frisch@hilfsgemeinschaft.at und www.hilfsgemeinschaft.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003