AK Studie: Jedes dritte Unternehmen ignoriert Verhaltenskodex zur verantwortungsvollen Unternehmensführung

Folge: Vertrauen in börsennotierte Unternehmen leidet - AK fordert verpflichtende Regelung statt freiwilligen Corporate Governance Kodex

Wien (OTS) - "Kein Wunder, dass es kein Vertrauen in
börsennotierte Unternehmen gibt", sagt der Leiter der Betriebswirtschaftsabteilung der AK Wien, Heinz Leitsmüller. "60 Prozent dieser Unternehmen ignorieren die Verhaltensregeln zur verantwortungsvollen Unternehmensführung und verpflichten sich nicht dem Corporate Governance Kodex", sagt Leitsmüller. "Selbst jene Unternehmen, die sich zum Kodex bekennen, müssen Verstöße lediglich berichten. Sanktionen gibt es keine". Leitsmüller weiter: "Es hat sich gezeigt, dass dieser freiwillige und zahnlose Kodex keine Wirkung hat. Wir brauchen klare gesetzliche Regelungen zur Unternehmenskontrolle."

"Die freiwillige Basis des Corporate Governance Kodex erweist sich als untauglich", kritisiert Leitsmüller anlässlich des fünfjährigen Bestehens des Regelwerks zur Unternehmensführung. "Wie eine AK-Studie zeigt, halten sich gerade einmal 14 von 90 Unternehmen an die individuelle Veröffentlichung der Vorstandsgehälter". Insgesamt gibt es 250 Regelabweichungen. "Das ist eindeutig zu viel", so Leitsmüller.

Außerdem sei der Kodex lückenhaft, so Leitsmüller "Aspekte wie die explodierenden Managergehälter und der Missstand, dass nur jeder zwanzigste Vorstand oder Aufsichtsrat mit einer Frau besetzt ist, werden im Kodex gar nicht aufgegriffen." Die AK fordert daher eine gesetzliche Basis für die Vereinbarungen und die Einbeziehung von fehlenden Aspekten wie Managergehältern und Frauenquoten.

Die detaillierten Studienergebnisse finden Sie auf der Homepage der Arbeiterkammer Wien unter:
http://wien.arbeiterkammer.at/www-397-IP-16748.html

Rückfragen & Kontakt:

Sylvia Kuba
AK Wien Kommunikation
tel.: (+43-1) 501 65-2331
sylvia.kuba@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001