Lymphklinik in Wolfsberg: Haider fordert Sonder-Aufsichtsratssitzung der KABEG

Start schon 2008/2009, um Standort sicherzustellen

Klagenfurt (OTS) - Eine Sonder-Aufsichtsratssitzung der KABEG, um die geplante Lymphklinik in Wolfsberg sicherzustellen, forderte heute, Sonntag, Landeshauptmann Jörg Haider. Der Landeshauptmann begründet seinen Vorstoß damit, dass entgegen den Ankündigungen von Gesundheitslandesrat Wolfgang Schantl die Lymphklinik in Wolfsberg erst ab dem Jahr 2010 starten soll und damit nicht gesichert sei.

"Wir müssen schneller sein, schon im Jahr 2008 starten, damit uns nicht andere Bundesländer zuvor kommen und damit den Standort Wolfsberg gefährden", begründete Haider. Im Rahmen einer Sonder-Aufsichtsratssitzung der KABEG solle daher der Zeitplan geändert und der Start der Lymphklinik in Wolfsberg bereits mit 2008/2009 festgelegt werden.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001