Plassnik gratuliert Al Gore und UN als Vorkämpfer gegen den Klimawandel

Außenministerin zur Verleihung des Friedensnobelpreises

Wien (OTS) - "Mit Al Gore wird ein unermüdlicher Kämpfer für Umwelt- und Klimaschutz geehrt, der in den letzten Jahren zu einem wichtigen Bewusstseinsbilder und Mahner nicht nur in den USA, sondern weltweit geworden ist. Der Weltklima-Rat hat mit seinen Berichten die wissenschaftliche Grundlage geschaffen und damit der internationalen Staatengemeinschaft einen klaren Handlungsauftrag im Kampf gegen die Erderwärmung erteilt", sagte Außenministerin Ursula Plassnik heute aus Anlass der Verleihung des Friedensnobelpreises 2007 an den 59-jährigen früheren Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten, Al Gore, sowie den UN-Weltklimarat IPCC. Der Friedensnobelpreis sei die "krönende Anerkennung" von Gores unbeirrtem Einsatz für ein Thema, das auch in der österreichischen Außenpolitik einen entscheidenden Stellenwert genieße, so Plassnik weiter.

"Der Klimawandel ist eine jener Herausforderungen, denen wir in einer neuen globalen Partnerschaft begegnen müssen. Die Zuerkennung des Friedensnobelpreises auch an den UNO-Weltklimarat ist ein wichtiges Ermutigungssignal für die essentielle Arbeit der UNO", betonte Plassnik. "Die Vereinten Nationen sind der einzige Rahmen, in dem ein faires und wirklich globales Abkommen erarbeitet werden kann. Nur in diesem globalen Rahmen können sich auch jene, die zum Klimawandel am wenigsten beitragen, von ihm aber am stärksten betroffen sind, Gehör verschaffen - wie die kleinen Inselstaaten unter den Entwicklungsstaaten."

Österreich werde sich weiterhin auf allen Ebenen dafür einsetzen, dass die Verhandlungen zur Erarbeitung eines umfassenden Nachfolgeabkommens für das im Jahr 2012 auslaufende Kioto-Protokoll zu einem wirklich globalen und für alle verbindliches System zur Bekämpfung des Klimawandels führen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für europäische
und internationale Angelegenheiten
Presseabteilung
Tel.: ++43 (0) 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: ++43 (0) 50 1159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.aussenministerium.at
http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0005