Bundesheer unterstützte Supermarathon Wien-Budapest

Wien (BMLV) - Das Österreichische Bundesheer unterstützte den Supermarathon Wien-Budapest. Der Start ist am 19. Oktober 2007 um 09:00 Uhr im Ernst Happel Stadion (Sektor C) und wird im Vorfeld durch ein Platzkonzert der Gardemusik Wien und einem Showblock der ungarischen Gäste untermalt. Der Heeressportverein unterstützt am Streckenbeginn mittels Labstellen. Als militärisch Höchstanwesende werden der Präsident des Österreichischen Heeressportverbandes und Chef des Generalstabes, General Roland Ertl, und der Militärkommandant von Wien, Brigadier Franz Reißner, anwesend sein.

Dieses Sportereignis der besonderen Art war in den vergangenen Jahren nur durch die besondere Mitwirkung der hiezu notwendigen Organisationselemente von Bund, Länder, Gemeinden und dem Bundesheer sowie Tourismusverbänden durchführbar.
Auch in diesem Jahr besteht für die österreichischen Heeressportler die Chance wieder einen Spitzenplatz, wenn nicht sogar den Sieg zu erringen.

Ziel des Laufes ist die Stärkung der internationalen Kontakte und die Idee der offenen Grenzen mit Hilfe des Sports. Ebenso soll die gesunde Lebensweise, der Sport sowie das Laufen den Menschen näher gebracht werden. Dieser grenzüberschreitende Wettkampf ist in Europa einzigartig.

Weitere Infos unter www.szupermarathon.hu

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
Tel: +43 1 5200-20301
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001