Teileinigung über "Neue Mittelschule"

Burgstaller: Positives und wichtiges Signal für Arbeit an einer besseren Schule

Salzburg (OTS) - Die Einigung auf Bundesebene über bestimmte
Punkte zur "Neuen Mittelschule" sei sehr positiv und ein wichtiges Signal, dass gemeinsam an einer bessere Schule gearbeitet werde. Das Schulsystem sei ein besonders sensibler Bereich und die Bildung eines der Schlüsselthemen der Wissensgesellschaft der Zukunft, sagte Bildungsreferentin Landeshauptfrau Mag. Gabi Burgstaller heute, Freitag, 12. Oktober, und gratulierte Bildungsministern Claudia Schmied zur Einigung.

In der ersten Verhandlungsrunde auf Bundesebene wurden folgende Punkte vereinbart:

1. Die Novelle des Schulorganisationsgesetzes ist notwendig, um erste Modelle der "Neuen Mittelschule" wie vorgesehen im September 2008 zu starten.

2. Für die Modelle wird eine klare gesetzliche Regelung geschaffen. Das heißt: Rechtssicherheit für Eltern, Schüler/innen und Lehrer/innen und Bestandsgarantie für die Modelle. Jeder Elternteil, der sein Kind in der "Neuen Mittelschule" anmeldet, hat die Garantie, dass sein Kind auch diese abschließen kann.

3. Einbindung der betroffenen Eltern, deren Kinder die 4. Klasse Volksschule besuchen.

4. In den Modellschulen unterrichten nur jene Lehrer/innen, die dort unterrichten wollen.

5. Die gesetzliche Regelung wird als eigener Punkt des §7 des Schulorganisationsgesetzes legistisch verankert. Der ursprüngliche §7 wird entsprechend adaptiert.

6. Es erfolgt eine gesetzliche Regelung der Abschlüsse (Zeugnisse) und damit der Übergänge in die weitere Schullaufbahn.

7. Die Modelle sind bei Bestandsgarantie der Jahrgänge zeitlich befristet. Der Beginn ist das Schuljahr 2008/2009.

8. Begleitende Evaluierung wurde vereinbart.

Die Details der Novelle werden in der kommenden Woche präzisiert. Ziel ist ein Ministerratsbeschluss am 31. Oktober 2007.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressebüro Salzburg
Dr. Roland Floimair
Tel.: (0662) 80 42 / 23 65
landespressebuero@salzburg.gv.at
http://www.salzburg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SBG0001