Donnerstag, 18. Oktober: BSA-Veranstaltung "Fremdenrechtspaket 2005 - Bilanz 2007"

Wien (SK) - Der Bund sozialdemokratischer Akademiker/innen, Intellektueller und Künstler/innen (BSA) lädt kommenden Donnerstag, 18. Oktober 2007, zu einer Veranstaltung zum Thema "Fremdenrechtspaket 2005 - Bilanz 2007", bei der folgende Fragen behandelt werden: Wie ist die schwarz-blaue Gesetzesnovelle nach ca. zwei Jahren zu beurteilen? Welche Auswirkungen hat sie? Wie gehen die Betroffenen damit um? Wo besteht der dringendsten Änderungsbedarf? Ist eine dermaßen restriktive Gesetzgebung nach dem aktuellen Stand der Migrations- und Demographieforschung angezeigt? Teilnehmer der Veranstaltung sind: Gerhard Muzak (ao. Prof. am Institut für Staats-und Verwaltungsrecht der Universität Wien), Beatrix Hornschall (Leiterin der MA 35, zuständig für Einwanderung, Staatsbürgerschaft, Standesamt), Gertrud Schmutzer (Verein FIBEL) und Josef Rohrböck (Unabhängiger Bundesasylsenat). Moderation: Alexander Klingenbrunner (Universität Wien - Institut für Staats- und Verwaltungsrecht, BSA-Juristenvorstand). ****

Zeit: Kommenden Donnerstag, 18. Oktober 2007, 19 Uhr
Ort: BSA, Landesgerichtsstraße 16/3, 1010 Wien

Die VertreterInnen der Medien sind herzlichst eingeladen. (Schluss) mp

Rückfragehinweis: Mag. Alexandra Pernkopf, BSA-Presse & Öffentlichkeitsarbeit

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002