ÖAMTC: Drei von vier Fluglinien zahlen Taxen bei Storno freiwillig zurück

Konsumenten haben Anspruch auf Rückerstattung der Flugtaxen

Wien (OTS) - Wer ein Flugticket storniert, hat das Recht, die
Taxen refundiert zu bekommen. Immerhin machen diese oft zwei Drittel des gesamten Flugpreises aus. Nachdem deutsche Verbraucherschützer vor kurzem kritisierten, dass Fluggesellschaften Steuern und Gebühren für nicht genutzte Tickets nicht freiwillig zurückzahlen, haben die ÖAMTC-Touristiker die Situation in Österreich geprüft. Das Ergebnis:
Eine Fluglinie musste aufgefordert werden, die Taxen zurückzuzahlen und, bei Schnäppchenangeboten kann die Bearbeitungsgebühr höher ausfallen als der Ticketpreis selbst.

Anfang September wurden bei Austrian Airlines, Air France, Sky Europe (alle ab Wien) und Lufthansa (ab München) online mittels Kreditkarte Flüge nach Paris (Flughafen Charles de Gaulle bzw. Orly) gebucht. "Da wir online gebucht haben, wollten wir auch per Email stornieren", sagt Clubtouristikerin Kabourek.

Das beste Service bot zunächst Austrian. Nach dem Storno per Mail kam prompt die Antwort: "Bei Storno können wir Ihnen die Taxen im Wert von 49,52 Euro rückerstatten". Einziger Wermutstropfen dabei:
Von den eigentlichen Taxen in der Höhe von 84,52 Euro wurden 35 Euro Bearbeitungsgebühren abgezogen.

Bei Lufthansa und Air France war eine Stornierung online nicht möglich. Beide wiesen aber in den Buchungsbestätigungen darauf hin, sich bei Fragen telefonisch an die Ansprechpartner zu wenden. "Daraufhin haben wir telefonisch storniert, die Taxen zunächst aber unerwähnt gelassen, um herauszufinden, ob wir darauf aufmerksam gemacht werden", erläutert die ÖAMTC-Touristikerin. Lufthansa bot umgehend die Refundierung der Taxen von 79,93 Euro an. Bearbeitungsgebühren gab es keine. "Test bestanden! Immerhin hätte der Ticketpreis 97,93 Euro betragen", sagt Kabourek. Bei Air France war der Service genauso gut - prompte Rückerstattung und ebenfalls keine Gebühren.

Keine Antwort auf das Storno-Mail kam von Sky Europe. Nach langer Wartezeit am Telefon (0,45 Cent pro Minute) mussten die ÖAMTC-Tester die Flugtaxen bewusst zurückfordern, das Angebot kam nicht vom Flugunternehmen selbst. "Letztendlich haben wir aber darauf verzichtet, weil die Bearbeitungsgebühr für die Refundierung der Taxen 30 Euro ausgemacht hätte. Bei einem Ticketpreis von 21,95 Euro ein schlechtes Geschäft", sagt die ÖAMTC-Touristikerin.

Ihr abschließender Appell: "Grundsätzlich gilt: Die Taxen stehen einem zu. Und diese sollte man nach jedem Storno zurückverlangen, immerhin wird die Leistung ja nicht erbracht", sagt Kabourek. Aufgrund der teils hohen Gebühren bei Telefonaten mit den Airlines, gleich zur Sache kommen und die Taxen nach Storno verlangen. "Aber immer auch danach fragen, ob eine Bearbeitungsgebühr verrechnet wird. Bei Schnäppchenangeboten kann diese höher sein, als der Ticketpreis selbst. Seitens der ÖAMTC-Touristik ist jedoch klar, dass sich jene Airlines auszeichnen, die den Reisenden darauf hinweisen."

Die Ergebnisse im Detail:

Ticketpreis davon Taxen refundiert Bearbeitungsgebühr Air France 113,52 78,52 78,52 0 Austrian 98,52 84,52 49,52 35 Lufthansa 97,93 79,93 79,93 0 Sky Europe 21,95 18,99 0 30 (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Öffentlichkeitsarbeit
Margret Handler
Tel.: +43 (0) 1 711 99-1218
pressestelle@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001