Hundstorfer: ÖGB-Mitgliederentwicklung im Jahre 2007 stabil

den vergangenen Monaten wurden wichtige gesellschaftspolitische Erfolge erzielt

Wien (ÖGB) - "Dank der ÖGB-PensionistInnen, die sich die Zusatzpensionen abfinden haben lassen und einiger anderer Einmaleffekte, konnte eine positive Bilanz erstellt werden", hob ÖGB-Präsident Rudolf Hundstorfer in einer Pressekonferenz nach dem ÖGB-Bundesvorstand hervor. Die Bilanz wurde einstimmig beschlossen. Hundstorfer betonte, dass in den vergangenen Monaten zahlreiche wichtige gesellschaftspolitische Erfolge erzielt werden konnten; so beispielsweise die Sozialpartnervereinbarung zum österreichischen Arbeitsmarkt.++++

"Der ÖGB hat gezeigt, dass er auch in schwierigen Zeiten Erfolge erzielen kann. Die zahlreichen heuer abgeschlossenen Sozialpartnervereinbarungen sind nur ein Beispiel", so Hundstorfer. Die Zukunft des ÖGB sehe er daher positiv. Hundstorfer: "Der ÖGB wird sich erholen und in Zukunft gut leben. Es wird und muss aber weiter eingespart werden." Das Restrukturierungsprogramm sei aber noch nicht fertig umgesetzt. "Wir sind aber auf einem guten Weg", so der ÖGB-Präsident.

Erfreulich sei die Mitgliederentwicklung. Hundstorfer: "Wir befinden uns Ende September auf dem Niveau vom Anfang des Jahres. Wir können den natürlichen Abgang und die Austritte von Mitgliedern durch Eintritte vollkommen wettmachen". Der ÖGB-Präsident betonte, dass eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge "auf keinen Fall in Frage kommt."

Im Personalbereich wird weiterhin ein restriktiver Kurs gefahren. Hundstorfer: "Wir nehmen nur in Ausnahmefällen MitarbeiterInnen auf. Allerdings achten wir auch darauf, dass die Betreuung der Mitglieder weder durch die Personalreduktion noch durch die Einsparungen leidet." Der ÖGB-Präsident zeigte sich überzeugt, dass der ÖGB sein Ziel, ab 2009 mit den Einnahmen durch die Mitgliedsbeiträge das Auslangen zu finden, schafft.(ff)

ÖGB, 9. Oktober 2007 Nr. 606

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Annemarie Kramser
Tel.: (++43-1) 534 44/222 DW
Fax: (++43-1) 533 52 93
http://www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0005