BMSK-Pressefrühstück: Weiterentwicklung der Pflegevorsorge in Österreich - die nächsten Schritte

Buchinger, Lacina, Hacker, Pallinger informieren

Wien (BMSK) - Im Regierungsprogramm sind zahlreiche Vorhaben für eine Weiterentwicklung und Optimierung der Pflegevorsorge vorgesehen. Am 10. Oktober tritt im Sozialministerium die Arbeitsgruppe zur "Weiterentwicklung der Pflegevorsorge" zusammen, die in den kommenden Monaten u.a. Fragen der Finanzierung, Verbesserungen beim Pflegegeld und die Weiterentwicklung der Sozialen Dienste behandeln wird. Sozialminister Erwin Buchinger und die Leiter der Arbeitsgruppen, Ferdinand Lacina, Peter Hacker und Manfred Pallinger informieren über Details der geplanten Vorhaben.

Bitte merken Sie vor:

P R E S S E F R Ü H S T Ü C K

"Weiterentwicklung der Pflegevorsorge in Österreich - die nächsten Schritte"

mit

  • Sozialminister Erwin Buchinger
  • Ferdinand Lacina, Leiter der Arbeitsgruppe "Finanzierung und Organisation"
  • Peter Hacker, Leiter der Arbeitsgruppe "Sachleistungen und Qualitätssicherung"
  • Manfred Pallinger, Leiter der Arbeitsgruppe "Pflegegeldfragen"

Datum: Mittwoch, 10. Oktober 2007
Uhrzeit: 9.00 Uhr
Ort: Bundesministerium für Soziales und Konsumentenschutz, Regierungsgebäude, Pressezentrum 5. Stock, Stubenring 1, 1010 Wien

Die VertreterInnen der Medien sind herzlich zu diesem Termin eingeladen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Soziales und Konsumentenschutz
Dr. Gisela Kirchler-Lidy
Pressesprecherin des Sozialministers
Tel. (01) 71100-2249
gisela.kirchler@bmsk.gv.at
www.bmsk.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0002