Kapitalmarktbeauftragter Schenz zur Reform der FMA

Vorgeschlagene Verbesserungen stärken Anlegervertrauen

Wien (OTS) - Der Regierungsbeauftragte für den Kapitalmarkt
Richard Schenz begrüßt das heute von Vizekanzler Molterer präsentierte Reformpaket für die Finanzmarktaufsicht.

Schenz: "Finanzminister Molterer hat rasch die richtigen Konsequenzen aus den Vorkommnissen der Vergangenheit gezogen. Mit dieser umfassenden Reform wird das Vertrauen der Marktteilnehmer in die Funktionsfähigkeit des österreichischen Kapitalmarktes gestärkt. Eine unabhängige und weisungssfreie Finanzmarktaufsicht ist wichtig für den weiteren Aufschwung am österreichischen Finanzplatz. Die vorgeschlagenen Verbesserungen sind ein deutliches positives Signal an die Anleger am insgesamt in den vergangenen fünf Jahren sehr erfolgreichen österreichischen Kapitalmarkt."

Rückfragen & Kontakt:

Michael Eberhartinger
Büro des Regierungsbeauftragten für den Kapitalmarkt
Tel. +43 1 514 33-501483
e-mail: michael.eberhartinger@bmf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0003