Bundesobmann-Stellvertreter Petritz: "Uni Klagenfurt ist Vorbild für ganz Österreich"

Erstmals eigenes Seniorenstudium eingerichtet

Wien (OTS) - Als "wegweisend" bezeichnete der Landesobmann des Kärntner Seniorenbundes, Bundesobmann-Stellvertreter GPO Bgm. Karl Petritz, die Entscheidung der Universität Klagenfurt für das Wintersemester 2007/08 ein eigenes Seniorenstudium einzurichten: "Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein, dass auch Ältere Zugang zu Bildung haben. Leider haben aber die Universitäten alle Seniorenlehrgänge gestrichen. Die Uni Klagenfurt hat mit ihrer Entscheidung somit eine bedenkliche Fehlentwicklung beseitigt. Diese lobenswerte Entscheidung sollte allen österreichischen Universitäten als Vorbild dienen."

Die Universität Klagenfurt ermöglicht Seniorenstudien in den Bereichen Geschichte, Pädagogik, Philosophie, Psychologie, Betriebswirtschaft und Mathematik und verzichtet dabei auf die Einhebung von Studiengebühren. "Viele Senioreninnen und Senioren sind sehr daran interessiert sich fortzubilden, es freut mich sehr, dass dies in Kärnten nun möglich ist!", so Petritz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Martin Amor
Tel.: 01/40126-157

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0002