Gute Beispiele regionaler Zusammenarbeit braucht das Land!

BI Fleischer unterstützt Premiere des "Schneeberg.Landschweins" am 19.10.2007

Wien (PWK741) - Regionalität und Genuss in der Region sind in
aller Munde. Doch damit dies nicht nur ein Lippenbekenntnis bleibt, sondern in konkrete, regionale, unverwechselbare Produkte mündet, hat sich die Gruppe rund um Herrn Wolfgang Seidl, Fleischermeister aus Neunkirchen zusammengetan und den gemeinsamen Schritt gewagt, ein hochqualitatives Schweinefleisch auf den Markt zu bringen. Die gesamte Produktion des "Schneeberg.Landschweins" ist in der Region verankert, von der Geburt über die Zucht und Mast bis hin zu der Verarbeitung und zum Verkauf geschieht alles in der Region Schneebergland. De facto bleibt die gesamte Wertschöpfung in der Region. Erfahrene Züchter, Mäster und Fleischer der Region Schneebergland haben gemeinsam hohe Qualitätskriterien für dieses regionale Produkt im Schweinefleischbereich ausgearbeitet. Diese Betriebe geben der Qualität ein Gesicht. "Ich war von der Idee, eine Zusammenarbeit mit den Landwirten in meiner Region aufzubauen, sehr begeistert und ich bin davon felsenfest überzeugt, dass dies der richtige Weg ist", so der engagierte Initiator Herr Wolfgang Seidl.

"Leicht ist es jedoch nicht. Eine regionale Kooperation aufzubauen und sich damit den Anforderungen des heutigen Marktes zu stellen, das ist eine echte Knochenarbeit, die ein klares Ziel, viel Fingerspitzengefühl und vor allem sehr viel Geduld und Zeit benötigt".

Seit September 2006 arbeitet die Gruppe, die sich aus Züchtern, Mästern und Fleischern zusammensetzt, intensiv an ihrem gemeinsamen Projektvorhaben, ein unverwechselbares, genussvolles und regional verankertes Schweinefleisch auf dem Markt zu bringen. Unterstützt in ihrem Projektvorhaben wird die Gruppe von der Lebensmittelakademie des österreichischen Gewerbes und vom Land Niederösterreich.

"Der Kooperation liegt der Grundgedanke zugrunde, dass jeder Partner in der regionalen Wertschöpfungskette das tut, was er am besten kann: die Züchter und Mäster garantieren eine hohe unverwechselbare Qualität des Rohstoffes und die Fleischermeister schaffen daraus regionale Spezialitäten," resümiert Dr. Reinhard Kainz von der Lebensmittelakademie.

Mit einer Pressekonferenz am 19.10.2007 um 17:30 im WIFI Neunkirchen und anschließenden Premierenfest mit Verkostung am Rathausplatz wird das regionale kulinarische "Schneeberg.Landschwein" gefeiert. Hier wird auch im Detail verraten und verkostet werden, was das Fleisch des "Schneeberg.Landschwein" so besonders macht. Überzeugen Sie sich selbst!

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Bundesinnung der Fleischer
Tel.: (++43) 0590 900-3377
koordinationsbuero.fleischwirtschaft@wko.co.at
http://www.fleischer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001