Apfelausstellung in der Orangerie Kagran

Noch bis Sonntag: Die uralte Geschichte des Apfels

Wien (OTS) - Kein Obst ist uns so vertraut wie der Apfel und seine unzähligen Sorten. Viele von ihnen sind heute nicht mehr bekannt, oder gar verschwunden. So wissen heute nicht mehr viele, dass zum Beispiel der Apfel der Sorte "Goldparmäne" schon seit vielen Jahrhunderten den Menschen begleitet.

Die "Wintergoldparmäne", auch unter der Sammelbezeichnung "Goldrenette" bekannt, ist heute noch ein Begriff. Sie entstand bereits um 1205 in England, nach anderen Quellen um 1510 in Frankreich. Jedenfalls ist sie eine der ältesten Sorten, heute noch gängigen Sorten. Hervorgegangen ist sie vermutlich aus einem Zufallssämling.

Sortenbestimmung vom Fachmann

Natürlich sehen Sie im Rahmen der Apfelausstellung neben der erwähnten Goldparmäne auch viele andere mehr oder weniger bekannte Äpfel bis hin zur gängigen Supermarktsorte. Sollten Sie jedoch einen Ihnen unbekannten Apfel in Ihrem Garten haben, so nutzen Sie die Chance und lassen ihn in der Orangerie Kagran vom Fachmann bestimmen!

o Öffnungszeiten Garten: grundsätzlich zwischen April und Oktober jeden ersten Donnerstag im Monat von 10.00 bis 18.00 Uhr heuer noch bis 7.10.2007

o Adresse: Schulgarten Kagran Donizettiweg 29, 1220 Wien Besuchereingang: U1-Station Kagran - Ausgang Siebeckstraße

o INFO: Tel: 01/4000-42300, Frau Meierhofer www.wien.at/ma42/ Kontakt: Fax: 01/4000-42285 e-mail: post-sgk@ma42.wien.gv.at

Führungen durch unsere Gärten können gegen Voranmeldung beinahe jederzeit durchgeführt werden und sind wie der Eintritt kostenlos.

(Schluss) ple

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
D.I. Gerhard Pledl
Stadtgartenamt (MA 42)
Tel.: 4000/42040
Mail: gerhard.pledl@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016