Weinzinger: Vorgehen der Polizei bei Abschiebungen untersuchen

Innenminister darf hier nicht die Mauer machen

Wien (OTS) - "Gegen die Polizei werden nun schwere Vorwürfe bei Abschiebungen erhoben. Diese sind unverzüglich und genau zu untersuchen", erklärte die Menschenrechtssprecherin der Grünen, Brigid Weinzinger. Es könne nicht angehen, dass sich neben die Unmenschlichkeit der Gesetze auch noch Unmenschlichkeit in der Exekution von Abschiebungen geselle. "Der Innenminister ist gut beraten, hier nicht zu mauern, sondern die Vorwürfe auf das genaueste untersuchen", so Weinzinger.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003