Lockl: Grosz' Deportationsphantasien entstammen hoffentlich vergangener Zeit an

BZÖ soll damit nicht die Öffentlichkeit verschmutzen

Wien (OTS) - "Das BZÖ hat schon im Wahlkampf 300.000 Menschen aus Österreich deportieren wollen. Jetzt will Grosz noch einen mehr ausweisen. Die Deportationsphantasien des Herrn Grosz entstammen einer hoffentlich vergangenen Zeit. Er soll damit nicht die Öffentlichkeit verschmutzen", so Lothar Lockl

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel +43-1-40110-6707, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0007