Sonntagsöffnung/EURO 08: Brauner begrüßt Sozialpartnereinigung

Brauner unterstreicht "Einmaligkeit" der Sonntagsöffnung in Wien während der EURO 2008

Wien (OTS) - "Ich begrüße die Einigung der Sozialpartner in Sachen Sonntagsöffnung bei der EURO 2008. Klar ist: Die Sonntagsöffnung bei der EURO 2008 in Wien wird ganz sicher eine einmalige Maßnahme für dieses sportlich und wirtschaftlich so wichtige Ereignis bleiben", so Vizebürgermeisterin und Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner am Mittwoch in einer ersten Stellungnahme zur Sozialpartnereinigung in Sachen Sonntagsöffnung.

Nutzung des wirtschaftlichen Potentials für Wien

Die Sonntagsöffnung während der EURO 2008 sei deshalb eine Ausnahme, weil die Stadt Wien die wirtschaftlichen Chancen eines der weltweit größten sportlichen Events offensiv nützen werde. "Hier geht es darum, die Wertschöpfung dieses Events für die Wiener Wirtschaft zu sichern. Wir sprechen dabei von einem Volumen von geschätzten 190 Millionen Euro hier in Wien. Die Nutzung dieses Potentials stärkt die Wiener Wirtschaft und den Wiener Tourismus und kommt damit natürlich auch den Beschäftigten zu Gute", meint Brauner.

"Die Stadt wird jetzt die Sozialpartner einladen, um gemeinsam die notwendigen Modalitäten in Hinblick auf die zu erlassende Verordnung des Landeshauptmannes zu erarbeiten", so Brauner abschließend. (Schluss) wh

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Wolfgang Hassler
Mediensprecher Vizebürgermeisterin Mag.a Renate Brauner
Tel. 01-4000-81845
E-Mail: wolfgang.hassler@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015