Chancengleichheit für Tagesmütter: NÖ Hilfswerk sammelt 2.500 Unterschriften

Hilfswerk-Präsident Ernst Strasser übergibt Petition an Familienministerin Andrea Kdolsky

Wien (OTS) - "Das erfolgreiche Tagesmutter-Modell muss in die 15a-Förderung zur Schaffung von Kinderbetreuungsplätzen einbezogen wird", fordert das NÖ Hilfswerk, bundesweit der größte Anbieter von Kinderbetreuung durch Tagesmütter, in einer Petition an die Bundesregierung. Unterstrichen wird die Forderung durch eine spontane Unterschriftenaktion des Hilfswerks, die innerhalb weniger Tage 2.500 Unterschriften von niederösterreichischen Familien brachte. "Die hohe Beteiligung zeigt, dass es ein ganz großer Wunsch der Eltern ist, sie in ihrer bewussten Entscheidung für eine Tagesmutter zu unterstützen", so Hilfswerk-Präsident Dr. Ernst Strasser, der die gesammelten Unterschriften gestern an Familienministerin Dr. Andrea Kdolsky übergab.

"Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern, müssen bedarfsgerechte Kinderbetreuungsangebote zur Verfügung stehen, die den Eltern eine wirkliche Wahlfreiheit bieten", so Familienministerin Kdolsky bei der Übergabe im Ministerium. "Im direkten Kontakt mit den Vertretern der Bundesländer aber auch im Gespräch mit vielen Familien wurde die Wichtigkeit des Tagesmütter-Modells als flexible Betreuungsalternative deutlich. Als Familienministerin unterstütze ich diese Forderung und werde mich auf Bundesebene und bei den Verhandlungen mit den zuständigen Ländern dafür einsetzen."

"Wir fordern eine Gleichbehandlung der unterschiedlichen Betreuungsmodelle und die Gewährleistung der Wahlfreiheit für die Eltern!" so Strasser weiter. "Gerade für Kleinkinder unter 3 Jahren ist das familienähnliche Modell der Tagesmutter-Betreuung besonders geeignet: Rahmenbedingungen wie die Betreuung in der Kleingruppe, das Eingehen auf individuelle Bedürfnisse und die pädagogisch ausgebildete Tagesmutter als konstante Bezugsperson fördern nachgewiesenermaßen die Entwicklung in den ersten Lebensjahren. Und in ländlichen, kleinstrukturierten Gebieten ist die Tagesmutter die flexibelste und bedarfsgerechteste Form der Kinderbetreuung!"

Allein in Niederösterreich entscheiden sich 5.500 Familien für die Kinderbetreuung durch Tagesmütter - der Großteil wählt eine Tagesmutter des NÖ Hilfswerks. 1.000 Tagesmütter und 100 Mobile Mamis betreuen hier über 5.000 Kinder. 2007 feiert das Tagesmutter-Modell, das vom NÖ Hilfswerk und dem Land Niederösterreich initiiert wurde, sein 25jähriges Jubiläum.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Petra Satzinger
NÖ Hilfswerk
Tel. 02742/249-1121
Mobil 0676/8787 70710
petra.satzinger@noe.hilfswerk.at
www.hilfswerk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001