ARBÖ: Fußball und Tennis bescheren erhöhtes Verkehrsaufkommen

Wien (OTS) - Eine Woche nach dem "Tag des Sports" bleibt
Österreich weiter im Sportfieber. Grund dafür ist das "Runde Leder" und die BA-CA-TennisTrophy in der Wiener Stadthalle.

Am Donnerstag stehen die Entscheidungsspiele im UEFA-Cup für Austria Wien, Red Bull Salzburg und den SK Rapid Wien am Programm. Besonders die Heimspiele von Red Bull Salzburg und dem SK Rapid werden für entsprechend viel Verkehr auf den Straßen sorgen, da beide Spiele ausverkauft sind. Besondere Vorsicht ist im Abendverkehr auf der Westautobahn (A1) bei Salzburg-Klessheim und Salzburg-Siezenheim geboten, wissen die Experten des ARBÖ. "Eine Stunde vor Spielbeginn steht die Kolonne bis auf die 1. Spur der Autobahn zurück", warnt Stefan Sauer vom ARBÖ-Informationsdienst. Aber auch in Hütteldorf ist Stau vorprogrammiert, da die Parkplätze rund um das Stadion schnell ausgelastet sein werden. Der ARBÖ empfiehlt in jedem Fall auf die öffentlichen Verkehrsmittel umzusteigen.

Am Samstag startet die BA-CA-TennisTrophy in der Wiener Stadthalle. Neben österreichischen Tennisstars wie Stefan Koubek und Jürgen Melzer kämpfen auch internationale Topspieler wie Carlos Moya und Morcos Baghdatis um den Titel. Stefan Sauer vom ARBÖ warnt, dass besonders bei den Abendspielen die Kurzparkzone rund um die Stadthalle oft vergessen wird. Damit es zu keinen bösen Überraschungen kommt, erinnert der ARBÖ, dass die Kurzparkzone seit 1. September bis zur Johnstraße ausgeweitet wurde und von 18 bis 23 Uhr gilt. Auch bei dieser Veranstaltung lohnt es sich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Informationen zum aktuellen Verkehrsaufkommen, sowie Straßenzuständen gibt's beim ARBÖ-Informationsdienst unter der Wiener Telefonnummer 050-123, im Internet unter www.verkehrsline.at oder im ORF-Teletext auf der Seite 431.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 89 12 17
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001