Lichtenecker: Kein Ausbau Temelins - Gusenbauer und Pröll müssen Gespräch suchen

Grüne: Österreich soll Vorbild als Klimaschützer werden

Wien (OTS) - "Die Grünen in Tschechien haben den Ausbaustopp für Temelin und generell für die Atomkraft in Tschechien erreicht. Sie sind die treibende Kraft in der Anti-AKW Bewegung in Tschechien", betont die Umweltsprecherin der Grünen, Ruperta Lichtenecker.

"Gusenbauer und Pröll sollen klar Stellung zu den Forderungen mehrerer tschechischer Abgeordneter nehmen, das Gespräch mit der tschechischen Regierung suchen und den Ausbau der Energiepartnerschaften vorantreiben", fordert Lichtenecker.
Es ist völlig klar, dass die Atomkraft auf die Zukunftsfrage Energie keine Antwort ist. Dazu ist das Risiko und die Gefahr durch Atomkraftwerke zu groß, zudem ist die Abfallentsorgung ungelöst und Uran ein Rohstoff, der in 40 Jahren verbraucht ist.

"Statt im Ausland Märchen über die vorbildliche Leistung von Österreich im Klimaschutz zu erzählen, soll Bundeskanzler Gusenbauer endlich Energiesparmaßnahmen, Energieeffizienzprojekte und den Ausbau der erneuerbaren Energien in Österreich forcieren und dafür sorgen, dass Österreich Vorbild als Klimaschützer wird und tatsächlich eine sichere Energieversorgung hat, die unabhängig von fossilen Energieträgern und Atomstrom ist", so Lichtenecker.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0006