Staatssekretärin Marek verleiht Staatspreis Werbung an ONE

Jung v. Matt/Donau konzipierte die Kampagne "ONE loves Music"

Wien (BMWA-OTS) - "Österreichs Werbewirtschaft hat anlässlich des Staatspreises Werbung 2007 erneut eindrucksvoll ihre Kreativität und Effizienz als Hebel für wirtschaftlichen Erfolg unter Beweis gestellt - das haben alle 59 eingereichten Kampagnen eindrucksvoll demonstriert. Damit ist der Staatspreis eine Plattform der Exzellenz österreichischer Werbeleistungen - und gleichzeitig ein für die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Branche unverzichtbares Benchmark", betonte Staatssekretärin Christine Marek anlässlich der heutigen Verleihungsveranstaltung im Rahmen der Österreichischen Medientage.

Die siegreiche Werbekampagne "ONE loves Music", von der Agentur Jung v. Matt/Donau Werbeagentur für One GmbH konzipiert, kann laut Jury durch den "Fingerbreakdance" als Trendsetter wirken und Kultstatus erreichen und besticht durch die zielgenaue Entwicklung unterschiedlicher Konzepte für verschiedene Medienbereiche. "Der Staatspreisträger zeigt, ebenso wie die übrigen Preisträger und Nominierten, wie man Originalität und nachhaltigen Impact zu einem wirtschaftlichen Erfolg für Werber und Auftraggeber optimieren kann", so Marek weiter.

Der Staatspreis Werbung verfolgt ein integriertes Konzept, mit dem die kreativsten und effizientesten Kampagnen prämiert werden. Die hochrangig besetzte Expertenjury beurteilt die eingereichten Kampagnen nach den Gesichtspunkten Kreativität, Originalität, Mediakonzeption und Erfolg.

Nominierungen

Neben dem Staatspreisträger selbst wurden folgende Kampagnen als "für den Staatspreis nominiert" ausgezeichnet: "Building Visions. Building Value. Building Europe." (Strabag S.E., PKP Proximity Werbeagentur GmbH), "Der Wachstumssieger: Die Wiener Städtische Versicherung" (Wiener Städtische Versicherung AG, Demner, Merlicek & Bergmann Werbegesellschaft mbH), "Imagekampagne Renault "Pierre"" (Renault Österreich GmbH, Publicis Group Austria GmbH), "Keine Zeitung, keine Ahnung" (Verband Österreichischer Zeitungen, Traktor Werbeagentur GmbH), "Kronen Zeitung - Glauben Sie es erst, wenn es in der Krone steht" (Krone Verlag GmbH & Co KG, Lowe GGK Werbeagentur GmbH), "Monumentale Werke - Monumentale Vorteile" (OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale KG, Wirz Werbeagentur GmbH Nchfg. KG), "Sprich mit bob" (mobilkom austria AG, Demner, Merlicek & Bergmann Werbegesellschaft mbH), "XXL durch Familie Putz! Der XXXLutz ist immer "talk of country"" (XXXLutz Handelsges.m.b.H., Demner, Merlicek & Bergmann Werbegesellschaft mbH)

Sonderpreis für Regionale Kampagne

Den Sonderpreis für Einzelleistungen oder regionale Kampagnen erhielt "Baumchirurgie Saller, Wundbehandlung" (Baumchirurgie Saller GmbH, Lowe GGK Werbeagentur GmbH), eine Kampagne, die laut Jury mit einem geringen Budget ein sperriges Thema für die Öffentlichkeit aufbereitet hat.

Jurypreis für den Besten Werbefilm

Zum besten Werbefilm wurde "Licht für die Welt" (Licht für die Welt - Christoffel Entwicklungszusammenarbeit, Film Factory GmbH) gekürt, der in natürlicher Darstellung, so die Jury, Freude über die Spenden transportiert.

Weitere Informationen zum Staatspreis allgemein sind auf der Website des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit (www.bmwa.gv.at) in der Rubrik "Staatspreise" abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Staatssekretariat: Mag. Daniela Webinger, Tel.:(01)71100-5838
Referat Presse: Dr. Harald Hoyer, Tel.: (01) 711 00-5130
mailto: presseabteilung@bmwa.gv.at
Internet: http://www.bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0006