ÖSTERREICH: Neben Strache auch Haider auf Liste möglicher Terror-Ziele

ÖSTERREICH-Bericht bestätigt. FPÖ- und BZÖ- und internationale Politiker auf Namensliste aus dem Umfeld des Verhafteten Mohamed M.

Wien (OTS) - Wie die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer morgen, Samstag, erscheinenden Ausgabe berichtet, steht neben FPÖ-Chef HC Strache auch der Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider auf der Liste, die im Zuge der Ermittlungen gegen den vor zwei Wochen verhafteten islamistischen Aktivisten Mohamend Mahmoud aufgetaucht ist. Haider ist heute nachmittag davon verständigt worden.

Innenministeriums-Sprecher Rudolf Gollia bestätigt gegenüber ÖSTERREICH,dass sich auf dieser Liste österreichische und internationale Politiker, sowie Persönlichkeiten des öffentlichen Interesses stehen, die sich - so Gollia - "in letzter Zeit in Sachen Islam exponiert" hätten.

Das Auftauchen jener "Zielobjektsliste" bestätigt die Berichterstattung in ÖSTERREICH. Die Tageszeitung hatte bereits am 20. und 21. September über im Internet entdeckte Terrorpläne aus dem Umfeld von Mohamed Mahmoud und seines in Kanada verhafteten, mutmaßlichen Komplizen Said Namouh geschrieben, die sich gegen Politiker, die Fußball-EM 2008, sowie UNO-Gebäude in Wien und Genf richten sollten.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 2510, 2810 oder 2910
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0002