Neugebauer begrüßt klare Worte des Bundesparteiobmannes

Verschiedene Standortmodelle ausschließlich im Zuge von Schulversuchen vorstellbar - SPÖ ist aufgerufen, sich an das Regierungsprogramm zu halten

Wien, 28. September (ÖVP-PK) „Als Bildungssprecher begrüße ich die klaren Worte des Bundesparteiobmannes, der die Positionen der ÖVP klar dar gelegt hat“, so ÖVP-Bildungssprecher Fritz Neugebauer. Das bedeute „erstens Evaluierung bestehender vor Einrichtung neuer Schulversuche und zweitens, dass verschiedene Standortmodelle ausschließlich im Zuge von Schulversuchen vorstellbar sind“. Unabdingbar sei dabei die absolute Mitbestimmung von Lehrerschaft, Elternschaft und Schülerinnen und Schülern. „Offenbar gehört es zum politischen Stil der SPÖ, bewusste Fehlinterpretationen vorzunehmen“, so Neugebauer in Richtung Bildungsministerin Schmied, die behauptet, dass die ÖVP das Projekt der Neuen Mittelschule fix verankern wolle. „Das Regierungsprogramm spricht eine klare Sprache. Dort steht nichts von Modellregionen und ich erwarte mir, dass sich die SPÖ daran hält“, betont Neugebauer abschließend. ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0007