Kärnten: Landestankstellen sind diesen Sonntag von 8 bis 12 Uhr geöffnet

LH Haider, LHStv. Dörfler: Kaufkraftstärkung durch Billigdiesel

Klagenfurt (LPD) - Aufgrund der steigenden Treibstoffpreise ermöglichen LH Jörg Haider und Verkehrsreferent LHStv Gerhard Dörfler den Kärntnern erstmals einen "Dieselsparsonntag". Die Landestankstellen mit billigem Diesel werden daher diesen Sonntag, 30.9., kärntenweit von 8 bis 12 Uhr geöffnet sein, gaben beide heute, Freitag, bekannt. Der Preisvorteil ist enorm: So kostet zum Beispiel ein Liter Diesel heute bei der Landestankstelle Friesach 1.017 Euro. Pro 50-Liter-Tank kann man sich damit bis zu fünf Euro sparen.

Haider betonte, dass die Aktion österreichweit einzigartig und ein Beitrag zur Kaufkraftstärkung der Kärntnerinnen und Kärntner ist. Dörfler erinnerte, dass seit Beginn der Aktion bereits über 30 Millionen Liter Diesel ausgegeben wurden und somit Preisvorteile in Millionenhöhe für alle Kärntner geschaffen wurden.

Wie eine aktuelle Erhebung der Arbeiterkammer an mehr als 100 Tankstellen zeigt, ist im bundesweiten Vergleich das Tanken von Diesel in Kärnten am günstigsten. Dies ist auch durch den Preisdruck, der durch die Billigtankstellen des Landes erzeugt wird, bedingt, so Dörfler.

Folgende Landestankstellen halten am kommenden Sonntag offen: die Landestankstellen in Greifenburg, Lieserhofen, Hermagor, Feldkirchen, Klagenfurt, Friesach, Völkermarkt und Villach-Zauchen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001