Telekom Austria schließt Breitband-Ausbau im Burgenland erfolgreich ab - Pilotprojekt für aonTV in Neudörfl

Wien (OTS) - Alle Vermittlungsstellen im Burgenland mit Breitband versorgt - Breitband-Zugang als Basis für innovative Anwendungen -aonTV, das Fernsehen der Zukunft, auch in Neudörfl verfügbar

"Noch vor Jahresende haben wir es geschafft, alle Vermittlungsstellen im Burgenland mit ADSL-Technologie auszustatten. Somit haben nahezu alle burgenländischen Haushalte die Möglichkeit mit Breitband-Geschwindigkeit im Internet zu surfen", ist Helmut Leopold, Leiter Plattform und Technologiemanagement bei Telekom Austria, stolz auf den burgenländischen Komplettausbau. Gerade im ländlichen Raum ist eine moderne Kommunikations-Infrastruktur von essentieller Bedeutung für die Bevölkerung und die Unternehmen. Rund 60 Prozent der österreichischen Bevölkerung leben am Land. "Informations- und Kommunikationstechnologien wie Breitband-Internet haben das Potential, die 'Digitale Kluft' zwischen Stadt und Land und die damit einhergehende Entfernung zu Ausbildungsstätten, Arbeitsplätzen, medizinischen Einrichtungen oder öffentlicher Verwaltung auszugleichen. Moderne Infrastrukturen sind heute genau so wichtig wie ein gut ausgebautes Straßen- und Schienennetz und eine funktionierende Energie- und Wasserversorgung", erklärt Landeshauptmann Hans Niessl.

Für den Breitbandausbau im Burgenland hat Telekom Austria rund 15 Mio. Euro investiert. Mit der Installation der ADSL-Technologie in der Vermittlungsstelle Unterkohlstätten letzte Woche sind alle burgenländischen Vermittlungsstellen von Telekom Austria auf Breitband umgerüstet. Somit hat Telekom Austria 100 % ihrer Kommunikations-Infrastruktur im Burgenland auf ADSL-Technologie umgestellt. Laut Angaben des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) beträgt die Gesamtversorgung mit Breitband im Burgenland 99 %. Somit zählt das Burgenland zu den am besten versorgten Bundesländern.

Breitband wird im Burgenland auch intensiv genutzt. Die Statistik Austria weist in einer Untersuchung vom März 2007 für das Burgenland aus, dass 41,2 % oder 38.800 Haushalte bereits einen Breitband-Anschluss nutzen. Insgesamt haben 56,1 % oder 52.900 burgenländische Haushalte einen Internetzugang.

aonTV hält Einzug im Burgenland

Das Fernsehen der Zukunft ist bereits seit 10. August 2007 in Eisenstadt verfügbar. Im Rahmen eines Pilotbetriebes, in dem neue Breitbandanwendungen erprobt werden, wird aonTV jetzt auch in Neudörfl den Bürgern zur Verfügung stehen.

Das innovative Fernsehen, mit dem sich Telekom Austria als TV-Betreiber etabliert, eröffnet eine völlig neue Welt des Fernsehens. So leitet z.B. ein Elektronischer Programmführer bequem durch das TV-Angebot. Zudem bietet aonTV echtes Video on Demand. Ausgewählte Filme, Serien, Dokumentationen und vieles mehr stehen auf Abruf in der Videothek direkt und in Echtzeit zur Verfügung. Der Ärger über die versäumte ZiB-Sendung gehört ebenfalls der Vergangenheit an, denn die Informationssendungen des ORF stehen schon kurz nach der Ausstrahlung zum Abruf bereit.

Von der Infrastruktur zur Anwendung

Informations- und Kommunikations¬technologien eröffnen eine Fülle an neuen Anwendungsmöglichkeiten. Die Übertragung medizinischer Daten an medizinische Einrichtungen ist hier nur ein innovatives Beispiel für viele, denkbare Anwendungen im medizinischen Bereich. Ein weiteres Anwendungsspektrum eröffnet sich den neuen Technologien rund um das Thema Sicherheit. Telekom Austria betreibt ein hochverfügbares Sicherheitsnetz unter anderem für die Übertragung von Notruf- und Alarmsignalen zur Feuerwehr und der Polizei und bietet ihren Kunden Lösungen von Einbruchsmeldeanlagen bis hin zu Zutrittskontrollen und Videoüberwachung.

Weitere Informationen zu aonTV gibt es unter der Hotline 0800 100 100 oder auf www.aon.tv bzw. www.aon.at. Die aktuellen Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen sind unter www.telekom.at zu finden.

Fotomaterial und Presseaussendung finden Sie unter www.telekom.at/presseaussendungen

Rückfragen & Kontakt:

Telekom Austria TA AG
Kommunikation
Ing. Martin Bredl
Tel: 059 059 1 11001
Fax: 059 059 1 11090
martin.bredl@telekom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TEL0001