Minigolf weiter im Trend

Retro-Sportart verzeichnet 2007 weiter starke Zuwachsraten und beachtliche Erfolge im Profisport

Wien (OTS) - Mit rund 387.000 gespielten Runden Minigolf auf den über 200 zertifizierten Turnierplätzen des Österreichischen Bahnengolf Verbandes (ÖBGV) in der diesjährigen Sommersaison verzeichnet die Trendsportart aus den 1970er und 1980er-Jahren zum zweiten Mal in Folge deutliche Zuwachsraten von 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (325.000 gespielte Runden). Auch im Profisport kann der Verband auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken: Bei der Minigolf-Weltmeisterschaft in Canegrate (Italien) konnte die 26-jährige Elisabeth Gruber den ersten Platz in der Dameneinzelwertung erringen. Christian Freilach holte Bronze für die Herren und das österreichische Damen-Nationalteam belegte den zweiten Platz in der Teamwertung. Mit der Austragung der Europäischen Seniorenmeisterschaften von 8. bis 11. August in Wien konnte zudem ein internationaler Wettkampf nach Österreich geholt werden.

Verbandspräsident Leo Moik zeigt sich vor allem über den hohen Anteil junger Spielerinnen und Spieler erfreut, für den er neben dem anhaltenden Retrotrend auch die steigende Beliebtheit sanfter Sportarten mit Spaßfaktor verantwortlich macht. "Minigolf liegt wieder voll im Trend und feiert nach einigen Jahren der Stagnation ein Comeback als preiswerte Fun-Sportart", bilanziert Moik. Diesem Trend habe man laut Moik auch mit der diesjährigen Online-Werbekampagne Rechnung getragen, die vor allem auf die junge Zielgruppe ausgerichtet war. "Der große Anklang im Breitensport ist eine tolle Motivation im Profisport", freut sich auch die frisch gebackene Weltmeisterin Gruber über die erfolgreiche Saison.

Die meisten Minigolfanlagen haben noch bis Ende Oktober geöffnet. Die Kosten für eine Runde betragen inklusive Leihausrüstung rund fünf Euro. (Schluss)

Website: http://www.oebgv.at und http://www.volltreffer07.at

Bildmaterial zum honorarfreien Abdruck steht unter
http://presse.leisuregroup.at/minig zur Verfügung. Weiteres Bild- und
Informationsmaterial finden Sie im Pressebereich unserer Website unter http://www.ba-ca-kunstforum.at

Rückfragen & Kontakt:

leisure communications group, Alexander Khaelss-Khaelssberg
Tel.: (+43 664) 856 3001, eMail: khaelssberg@leisuregroup.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LSC0002