Die Parlamentswoche auf einen Blick (01. 10. - 05. 10. 2007) Enquete Ökostrom, Besuche aus Montenegro und aus der Mongolei

Dienstag, 02. Oktober

Der Parlamentspräsident von Montenegro, Ranko Krivokapic, besucht das Parlament und trifft zu getrennten Gesprächen mit Mitgliedern der bilateralen parlamentarischen Gruppe Österreich - Montenegro (9.30 Uhr), des Außenpolitischen Ausschusses (10.30 Uhr) sowie mit Nationalratspräsidentin Barbara Prammer (11.30 Uhr) zusammen.

Die Dritte Präsidentin des Nationalrats, Eva Glawischnig, lädt zu einer Enquete zum Thema "Zukunft Ökostrom(gesetz)". Nach der Eröffnung durch Glawischnig (9.30 Uhr) sind Impulsreferate von DI Walter Boltz (E-Control), Dr. Ulrike Baumgartner-Gabitzer (Verbund), Dr. Heinz Kopetz (Biomasseverband), Mag. Stefan Hantsch (Interessengemeinschaft Wind) und DI Dr. Dieter Hornbachner (HEI) geplant. Die genannten Personen nehmen dann auch, ergänzt um die Energiesprecherin der Grünen, Ruperta Lichtenecker, und Mag. Christina Kramer (Wirtschaftskammer), an einer Podiumsdiskussion (10.45 Uhr) teil, die von Günther Strobl (Der Standard) moderiert wird.

Mittwoch, 03. Oktober

Der Zweite Präsident des Nationalrats, Michael Spindelegger, empfängt den mongolischen Premierminister Miyegombo Enkhbold zu einem Gedankenaustausch. (10.30 Uhr)

HINWEIS: Die in der "Parlamentswoche" angeführten Veranstaltungen sind grundsätzlich nicht öffentlich, Teilnehmerinnen und Teilnehmer benötigen eine Einladung. Journalistinnen und Journalisten benötigen für eine Teilnahme eine Akkreditierung als Parlamentsjournalisten.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001