Trunk: Tourismusbranche bietet Chancen für Frauen - bei Gleichstellung aber noch viel zu tun

Wien (SK) - "Die Tourismusbranche ist eine klassische Wachstumsbranche und bietet vor allem Frauen berufliche Chancen. Andererseits gibt es gerade in diesem Sektor in Sachen Gleichstellung noch viel zu tun", so die SPÖ-Tourismussprecherin Melitta Trunk anlässlich des heutigen Welttourismustag mit dem Motto "Tourismus opens doors for women". ****

Der Tourismus als klassische Frauenbranche sei nach wie vor gekennzeichnet durch eine große Zahl an Teilzeitbeschäftigten, durch geringe Entlohnung und familienunfreundlichen Arbeitszeiten. Diese Faktoren führen dazu, dass vor allem Frauen unzufrieden mit den Arbeits- und Einkommensbedingungen sind, wie eine Sonderauswertung des Arbeitszeitklimaindex für den Tourismusbereich zeige, informiert Trunk. Die SPÖ-Tourismussprecherin unterstützt deshalb die Forderung der Gewerkschaft nach einer Öffnung von Gästekindergärten für Beschäftigtenkinder.

"Darüber hinaus müssen wir dafür sorgen, dass Frauen - gerade im Tourismus - mehr berufliche Perspektiven eröffnet bekommen und auch Aufstiegschancen ins Management haben", so die SPÖ-Tourismussprecherin. "Die Verbesserung der Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsplatz ist eine zentrale Forderung der SPÖ. Aus diesem Grund hat die sozialdemokratische Fraktion in der heutigen Sitzung des Nationalrates eine Aktuelle Stunde zum Thema "Frauen verdienen MEHR - Benachteiligungen endlich beseitigen!' anberaumt", betont Trunk abschließend. (Schluss) ps/mm

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0023