Muttonen: SchulärztInnen leisten wichtigen Beitrag zur Prävention

Wien (SK) - "Der heutige Antrag zur Verbesserung der schulärztlichen Versorgung ist ein wichtiger Baustein zur Prävention", bemerkte SPÖ-Kultursprecherin Christine Muttonen am Donnerstag im Nationalrat. "Dieses Projekt hat das wichtige Ziel einer gesünderen Gesellschaft", so die Abgeordnete. Es sei Teil einer nationalen Strategie zu einer besseren Ernährung, zu mehr Bewegung und zu einem verantwortungsvolleren Umgang mit Alkohol und Nikotin. Muttonen wies in ihrer Rede auf dramatische Zahlen bezüglich Übergewichts hin. Laut einer Studie seien 20,2 Prozent der Buben und 17,7 Prozent der Mädchen in Österreich übergewichtig. Jedoch auch im Bereich des Untergewichts seien die Zahlen alarmierend, so seien 7,2 Prozent der Buben und 8,7 Prozent der Mädchen zu dünn. "Hier muss wirklich Problembewusstsein geschaffen werden", konstatierte Muttonen. ****

"Die Schulärzte sind nicht nur Anlaufstelle, sondern auch Multiplikatoren", unterstrich die Abgeordnete. Deshalb müsse man auch die Rahmenbedingungen für die Arbeit von Schulärzten verbessern, hier habe Gesundheitsministerin Kdolsky Handlungsbedarf. (Schluss) sw

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0019