LR Scheuch begrüßt "Personenkomitee" zum Schutz der Tiere

Parteipolitik sollte jedoch im Hintergrund stehen

Klagenfurt (OTS) - Erfreut zeigt sich BZÖ-Tierschutzlandesrat Uwe Scheuch über das neu gegründete Personenkomitee, rund um Grünen-Chef Holub, Waterloo, Alfons Haider und Co. "Nachdem es jahrelang nur Kritik am Land bezüglich des Tierschutzes gegeben hat, wachen nun endlich auch Meinungsträger auf und werden aktiv für die Tiere", so Scheuch. Die Parteipolitik sollte seiner Meinung nach jedoch dabei im Hintergrund stehen.

Verwundert ist der Tierschutzreferent jedoch darüber, dass es niemand des Personenkomitees der Mühe wert empfindet sich direkt oder indirekt an ihn zu wenden. "Ich lade alle Mitglieder dieses Komitees zu einem Gedankenaustausch - auch unter Beisein der Medien - ein", sagt Scheuch und appelliert keine Parteipolitik am Rücken der Tiere zu veranstalten.

ÖVP-Abgeordneter Elisabeth Scheucher empfiehlt er ebenfalls, sich nicht vor den parteipolitischen Karren spannen zu lassen. "Frau Scheucher sollte besser beim nächsten Frühstück ihren Mann, Bürgermeister Harald Scheucher, davon überzeugen, die Förderungen für das Tierheim in Klagenfurt nicht weiter zu kürzen", kritisiert Scheuch die Doppelbödigkeit der ÖVP-Politikerin.

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001