Jüdisches Museum: Ausstellung über hebräisches Alphabet

Wien (OTS) - Von 3. Oktober 2007 bis 17. Februar 2008 präsentiert das Jüdische Museum Wien die Ausstellung Oz Almog and Friends ALEPH BETH. JUDAICA KID'S BOX. Das hebräische Alphabet steht im Zentrum dieser Ausstellung. Mit seinen tiefen symbolischen Wurzeln ist im ALEPH BETH die Philosophie einer jahrtausende alten Kultur enthalten. Der österreichisch-israelische Künstler Oz Almog und weitere KünstlerInnen der internationalen Szene versuchen mit dieser Ausstellung ein komplexes Thema kindgerecht aufzubereiten und wollen vor allem Kindern und Jugendlichen, aber auch Erwachsenen, die Möglichkeit geben, sich mit Hilfe des hebräischen Alphabets der jüdischen Religion und den jüdischen Traditionen anzunähern.

Sie werden am 2. Oktober um 17 Uhr im Rahmen einer Vorbesichtigung für Medienvertreter die Möglichkeit haben, die Ausstellung mit Direktor Dr. Karl Albrecht-Weinberger, dem Künstler Oz Almog und einigen seiner KolegInnen zu besichtigen. Die Eröffnung wird danach um 18 Uhr wird von Oberrabiner Paul Chaim Eisenberg vorgenommen.

o Bitte merken Sie vor: Medien-Vorbesichtigung Oz Almog and Friends ALEPH BETH. JUDAICA KID’S BOX am Dienstag, 2. Oktober 2007, um 17 Uhr im Jüdischen Museum Wien, Kinderatelier (2.Stock) 1, Dorotheergasse 11

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Alfred Stalzer
Pressebüro des Jüdischen Museums Wien
Weyringergasse 17/2
A-1040 Wien
Tel.: +43-1-505 31 00
E-Mail: presse@jmw.at oder alfred.stalzer@aon.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008