30. Unternehmerinnenforum im Schloss Hof

Pröll: Wissen um Existenz eines solchen Netzwerks beruhigt

St. Pölten (NLK) - Im Schloss Hof fand gestern, 26. September, das 30. Unternehmerinnenforum der Wirtschaftskammer NÖ bzw. von "Frau in der Wirtschaft" statt. Auch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll nahm an dieser Veranstaltung teil, die mit über 700 Teilnehmerinnen die größte Veranstaltung der Wirtschaftskammer darstellt und diesmal dem Thema "Generationen Balance - Jung und Alt - eine Zukunftskooperation" stand.

Der Landeshauptmann zeigte sich begeistert von der Tatsache, dass das Forum seinerzeit mit zwölf Frauen begonnen wurde und jetzt bereits Hunderte Teilnehmerinnen begrüßt werden können. "Im Hinblick auf die wirtschaftliche Entwicklung des Landes ist es beruhigend zu wissen, dass wir ein solches Netzwerk haben", betonte Pröll. Das Land wolle auch in Zukunft seinen Beitrag leisten, den Frauen, die es im Berufsleben immer noch meist schwerer hätten als Männer, das Leben zu erleichtern. So würde seitens des Landes unter anderem verstärkt in familienpolitische Maßnahmen investiert. Beispiele hiefür sei die Möglichkeit, Kinder künftig schon mit zweieinhalb Jahren in den Kindergarten zu geben, oder auch die Neuerungen bei der Altenpflege, so Pröll.

An das diesjährige Schwerpunktthema wurde im Rahmen der gestrigen Veranstaltung in humorvoller Weise mit einem Wirtschaftskabarett und in sachlicher Weise mit der Abhaltung einer Talkrunde herangegangen.

Nähere Informationen: Frau in der Wirtschaft, Wirtschaftskammer NÖ, Telefon 02742/851-13400, e-mail fiw@wknoe.at, http://wko.at/noe/fiw.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001