Strache: Berger will Autofahrer einsperren und Verbrecher dafür früher entlassen

Wien (OTS) - Entschieden gegen die Haftpläne von Justizministerin Berger für alkoholisierte Autofahrer, die aber keinen Schaden verursacht haben, sprach sich FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache aus. Polizei und Justiz sollten sich dem Kampf gegen die wirkliche Kriminalität widmen und die Einbrecherbanden und Drogendealer aus dem Verkehr ziehen. Die Forderung Bergers passe aber gut ins Gesamtbild dieser Ministerin. Autofahrer wolle sie einsperren und dafür Gewalttäter, Drogendealer und Einbrecher früher entlassen. "Broda lässt grüßen", meinte Strache.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0009