"Neue Kärntner Tageszeitung" - KOMMENTAR VON GABI RUSSWURM: Besuch in aller ,,Freindschaft´´

Klagenfurt (OTS) - Ein Holocaust-Leugner, der sein Land mit
eiserner Faust regiert und den UN-Sicherheitsrat bezüglich Urananreicherung schon lange an der Nase herumführt. Alle heiligen Zeiten schwingt er dann auch noch (verdeckt) die Atombomben-Keule und deklariert Israel zum Zielgebiet Nummer eins.

Jetzt gibt er sich zahm, Mahmoud Ahmadinejad, iranischer Präsident, weil er gerade auf Besuch ist - im "Freindesland". Die UNO sollte sich schämen, dass Ahmadinejad kommen konnte, wettert Israels Außenministerin Tzipi Livni.
Die Welt verstehe offenbar nicht, dass der iranische Präsident die Werte der Völkergemeinschaft missbrauche, "um uns allen zu schaden". Die Welt müsse dem ein Ende setzen und dürfe keinen nuklear bewaffneten Iran zulassen.

Ihr Wort in Gottes Gehörgang, aber Amerika denkt nicht immer an das Wohl der Menschheit und hat vermutlich mehr die Ölquellen säuselnd im Ohr und den Dollar-Ölmarkt, an dem nicht nur Amerika, sondern umgewälzt das Wohlergehen der ganzen Welt hängt.

Viel schlimmer noch ist die Ignoranz der Leitung der Columbia University, die sich unterm Deckmantel der Redefreiheit im Vergleich vergriffen hat. Das Argument des Dekans lautete: Man würde sogar Adolf Hitler sprechen lassen ...

Rückfragen & Kontakt:

"Neue Kärntner Tageszeitung"
Viktringer Ring 28
9020 Klagenfurt

Gabi Russwurm-Biro
Tel.: 0463/5866-503
E-Mail: gabi.russwurm@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001