Grüne Radparade am Autofreien Tag

Chorherr fordert: Verdreifachung des Radverkehrs bis 2015

Wien (OTS) - Am heutigen "Autofreien Tag" sind Menschen in ganz Europa aufgerufen, auf ihr Auto zu verzichten. Angesichts des Klimawandels müssen endlich Maßnahmen gesetzt werden, um den massiv ansteigenden Autoverkehr in den Griff zu bekommen. Die Grünen fordern im Rahmen einer Radparade über den Ring zum Yppenplatz eine Citymaut für Wien nach dem erfolgreichen Vorbild von London und Stockholm. Zudem fordern die Grünen Wien eine Verdreifachung des Radverkehrs in Wien bis 2015. Weitere Forderungen zum Autofreien Tag sind: Mehr Platz für RadlerInnen und FußgängerInnen insgesamt und besonders auf dem Ring, mehr Radfahranlagen und Abstellplätze für Fahrräder. Auch die freie (Rad-)Durchfahrt durch die Innere Stadt muss ermöglicht werden.

"Um diesen Forderungen Nachdruck zu verleihen, veranstalten wir heute eine bunte Radparade durch die Stadt mit großem Abschlussfest. Wir wollen jene Flächen in Anspruch nehmen, die sonst nur dem Autoverkehr vorbehalten sind", so der Verkehrssprecher der Grünen Wien, Christoph Chorherr.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Andreas Baur, 0664 831 74 49
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001