SP-Wagner: Wien bietet breite Unterstützung für Altheimer-PatientInnen und deren Angehörige

Zweiter Wiener Alzheimertag im Wiener Rathaus am 24. November

Wien (SPW-K) - "Die Forderungen der Wiener Grünen anlässlich des Alzheimer-Welttages der Sache wegen in Ehren, aber darüber sollte nicht übersehen werden, dass Wien bereits derzeit eine umfassende Unterstützung für Alzheimer-PatientInnen und deren Angehörigen bietet. Die Aufforderung von der grünen Gemeinderätin Antonov an die Stadt, vor allem zur Enttabuisierung und Aufklärung über die Krankheit beizutragen, geht daher ins Leere", erwiderte Donnerstag der Vorsitzende-Stellvertreter des Gesundheitsausschusses des Wiener Gemeinderates, Kurt Wagner, die Aussagen der grünen Mandatarin.

Im weiteren Verlauf seiner Ausführungen verwies Wagner auf das umfangreiche Betreuungsangebot für Demenzkranke und deren Angehörige in Wien. Früherkennung und möglichst rasche Behandlung seien besonders wichtig. Wagner: "Obwohl bis heute keine Heilung der Krankheit möglich ist, kann das Fortschreiten der Erkrankung gebremst, die Symptome können gemildert und die Lebensqualität von Betroffenen und Angehörigen kann deutlich erhöht werden. Zur Früherkennung und Abklärung von Gedächtnisstörungen stehen in Wien die Memory-Kliniken im Donauspital, im Geriatriezentrum am Wienerwald sowie im AKH und das Gerontopsychiatrische Zentrum des PSD Wien (Psychosozialer Dienst) zur Verfügung", informierte der Mandatar.

Spezielle Einrichtungen zur Betreuung bereits erkrankter Personen biete, so Wagner weiter, die Stadt Wien im Geriatriezentrum am Wienerwald, im Otto-Wagner-Spital sowie im Geriatriezentrum Klosterneuburg und im Geriatriezentrum Baumgarten. Überdies gäbe es drei spezialisierte Tageszentren der Stadt Wien. Eine telefonische Erstberatung erhalte man beim Psychosozialen Dienst unter der Telefonnummer 01/ 31 330. Besonderen Wert legten die Einrichtungen der Stadt Wien auf die Beratung und Unterstützung betreuender Angehöriger. "Was die Grünen diesbezüglich fordern, ist also ebenfalls bereits Realität", betonte Wagner.

Zweiter Wiener Alzheimertag im Wiener Rathaus

Wie ernst die Stadt Wien die Alzheimer-Krankheit nehme, so der Gemeinderat, unterstreiche auch der am 24. November 2007 im Wiener Rathaus stattfindende Zweite Wiener Alzheimertag. Wagner: "Ziel der Veranstaltung ist es, die Wienerinnen und Wiener umfassend über die Möglichkeiten zur Demenz-Prävention sowie zur Behandlung und Versorgung von DemenzpatientInnen und deren Angehörigen kostenlos zu informieren. Für ÄrztInnen und medizinische Fachkräfte wird parallel ein hochkarätig besetztes Demenzsymposium in Kooperation mit Medizinischen-Fachgesellschaften und Verbänden abgehalten", schloss Wagner. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Tel.: (01) 4000-81923

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10008