OMV eröffnet Repräsentanz in Baku und stärkt Beziehung zu Aserbaidschan

Wien (OTS) - Die OMV, Mitteleuropas führender Öl- und Gaskonzern eröffnete heute in Baku, der Hauptstadt Aserbaidschans, im Beisein von Wirtschaftsminister Martin Bartenstein eine Repräsentanz der OMV Gas International. Ziel ist, künftige Aktivitäten der OMV vor Ort zu koordinieren. Darüber hinaus unterzeichnete Wirtschaftsminister Martin Bartenstein im Rahmen seines Besuchs in Aserbaidschan ein Memorandum of Understanding mit seinem aserbaidschanischen Amtskollegen, Mr. Natiq Aliyev. Mit diesem Memorandum of Understanding soll der Grundstein für den Bezug von Erdgas aus Aserbaidschan und für die Einbindung aserbaidschanischer Erdgasmengen in die Nabucco Pipeline gelegt werden.

Aserbaidschan ist eines der Länder aus denen Erdgas über die Nabucco Erdgaspipeline nach Europa transportiert werden soll. Dem Memorandum of Understanding entsprechend werden OMV und die aserbaidschanische Staatsfirma SOCAR Gespräche über den Bezug und Transport von Erdgas durch die Nabucco Erdgasleitung nach Baumgarten bei Wien vertiefen.

Im Memorandum of Understanding wird weiters betont, dass Aserbaidschan für den Transport von Erdgas aus der kaspischen Region nach Europa eine bedeutende Rolle als Transitstaat einnehmen kann.

Repräsentant der OMV Gas International in Baku wird Wolfgang Sporrer sein, der bisher das Europahaus der EU in Baku leitete.

Hintergrundinformationen:

Aserbaidschan:

Für die OMV ist Aserbaidschan mit seinen großen Gasreserven ein wichtiges Land für die Versorgung mit Erdgas über die Nabucco Gas Pipeline. Durch die Lage am kaspischen Meer könnte in Zukunft Gas aus dieser Region in die Nabucco Gas Pipeline eingespeist werden.

SOCAR:

State Oil Company of Azerbaijan Republic (SOCAR) wurde im September 1992 durch den Zusammenschluss der beiden staatlichen aserbaidschanischen Ölgesellschaften Azerineft und Azneftkimiya gegründet. SOCAR und ihre zahlreichen Tochterunternehmen sind für die Erdöl- und Erdgasproduktion in Aserbaidschan, sowohl auf dem Festland als auch offshore, für den Betrieb der beiden Raffinerien des Landes, für die Leitung des aserbaidschanischen Pipelinesystems und für die Verwaltung der Importe und Exporte von Erdöl- und Erdgas nach und von Aserbaidschan verantwortlich. SOCAR ist Teil aller internationalen Konsortien die für die Entwicklung von neuen Erdöl- und Erdgasprojekten in Aserbaidschan verantwortlich zeichnen.

OMV Gas International:

Die OMV Gas International - eine 100%-Tochter der OMV Aktiengesellschaft - mit den beiden Geschäftsfeldern Marketing & Trading (mit den Tochtergesellschaften EconGas und Petrom Gas) und Logistik (mit den Tochtergesellschaften OMV Gas GmbH, Central European Gashub, Nabucco Gas Pipeline International und Adria LNG) ist eine führende Gashandels- und Logistikgesellschaft in Europa. Im Geschäftsfeld Marketing & Trading verkauften OMV Gas International, EconGas und Petrom im Jahr 2006 14,1 Mrd m". Die verkaufte Transportkapazität auf den Transitleitungen in Österreich betrug 2006 rund 47 Mrd m" Erdgas. Neben der Versorgung für Österreich wird über diese Leitungen Erdgas nach Deutschland, Italien, Frankreich, Slowenien, Kroatien und Ungarn transportiert. Damit ist der Gasbereich der OMV ein wichtiger Bestandteil des europäischen Erdgasverbundes und eine zentrale Erdgasdrehscheibe Europas. Der Central European Gashub entwickelt sich mit einem monatlich umgesetzten Volumen von ca. 1,5 Mrd m" zu einer der wichtigsten Gasdrehscheiben in Europa

OMV Aktiengesellschaft:

Mit einem Konzernumsatz von EUR 18,97 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 40.993 im Jahr 2006 sowie einer Marktkapitalisierung von rund EUR 15 Mrd ist die OMV Aktiengesellschaft das größte börsenotierte Industrieunternehmen Österreichs. Als führendes Erdöl- und Erdgasunternehmen Mitteleuropas ist der OMV Konzern im Bereich Raffinerien & Marketing (R&M) in 13 Ländern tätig. Im Bereich Exploration & Produktion (E&P) ist die OMV in 19 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv. Der Bereich Erdgas verkauft jährlich über 14 Mrd m" Gas, über die österreichische OMV Erdgasdrehscheibe Baumgarten werden jährlich rund 47 Mrd m" Gas transportiert. Der Central European Gas Hub der OMV zählt zu den drei größten Hubs Europas.

Mit der Übernahme der Aktienmehrheit an der rumänischen Petrom entstand der größte Öl- und Erdgaskonzern Mitteleuropas mit Öl- und Gasreserven von rund 1,3 Mrd boe, einer Tagesproduktion von rund 322.000 boe und einer jährlichen Raffineriekapazität von 26,4 Millionen Tonnen. OMV verfügt nunmehr über 2.528 Tankstellen in 13 Ländern. Der Marktanteil des Konzerns im Bereich R&M im Donauraum beträgt damit rund 20%.

Durch den Erwerb von 36,4% an der Petrol Ofisi, Türkeis führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, baute die OMV ihre führende Position im europäischen Wachstumsgürtel weiter aus.

Mit dem OMV Future Energy Fund wurde im Juni 2006 eine eigene Gesellschaft gegründet, die Projekte zu Erneuerbaren Energien mit mehr als EUR 100 Mio finanziell unterstützen wird. Damit will die OMV den Übergang von einem reinen Erdöl- und Erdgaskonzern zu einem Energiekonzern einleiten, der Erneuerbare Energien in seinem Portfolio hat.

OMV Corporate Social Responsibility (CSR)

Die OMV hat sich mit ihrem Code of Conduct zu klaren Werten verpflichtet und übernimmt Verantwortung für Mensch und Umwelt vor allem in sozial und wirtschaftlich sensiblen Regionen. Das Unternehmen setzt laufend Schritte, um die wirtschaftliche, ökologische und soziale Dimension in ihrem geschäftlichen Handeln, zu berücksichtigen. Die OMV berichtet alle zwei Jahre in einem CSR Performance Report über ihre entsprechenden Aktivitäten und orientiert sich an den international gültigen Berichtsstandards der GRI - Global Reporting Initiative.

Rückfragen & Kontakt:

OMV
Presse: Bettina Gneisz
Tel.: 0043 1 40 440 21660, E-Mail: bettina.gneisz@omv.com

Thomas Huemer
Tel.: 0043 1 40 440 21660, E-Mail: thomas.huemer@omv.com

Investoren/Analysten: Ana-Barbara Kuncic
Tel.: 0043 1 40 440 21600, investor.relations@omv.com

Internet: http://www.omv.com

Ballard Associates Limited:
Louise Ballard
Tel.: +44 207 062 1193, louise@ballard-associates.com

Isabel Fox
Tel.: + 44 207 062 1192, isabel@ballard-associates.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0001