ÖAMTC: City Tunnel in Bregenz gesperrt

Verkehrskollaps befürchtet

Wien (OTS) - Bregenz bereitet sich vor: Aber nicht auf die Seefestspiele, sondern auf einen Verkehrskollaps. Wie der ÖAMTC berichtet, wird der wichtigste Zubringer ins Zentrum, der City Tunnel, ab Montag (24. September), 12 Uhr, für die Dauer von acht Wochen gesperrt. Der 1,3 km lange Tunnel wird generalsaniert.

Durch die Sperre der ohnehin stets überlasteten Verbindung stehen den Autofahrern harte Zeiten bevor. Es gibt keine geeigneten und aufnahmefähigen Ausweichmöglichkeiten. Der ÖAMTC befürchtet umfangreiche Staus im Stadtgebiet, betroffen davon werden vor allem folgende Hauptverbindungen sein:

  • Rheinstraße - Bahnhofstraße - Seestraße - Reichsstraße und
  • Arlbergstraße - Römerstraße - Montfortstraße

Wer nicht unbedingt in das Stadtgebiet muss, sollte am besten über die Rheintal Autobahn (A14) und den Pfänder Tunnel ausweichen. Insbesondere sollten Pendler, die von Deutschland üblicherweise durch Bregenz in die Schweiz unterwegs sind, davon Gebrauch machen. Allerdings erinnert der ÖAMTC daran, dass die A14 vignettenpflichtig ist.

Abschließend rät der ÖAMTC Autofahrern, auf öffentliche Verkehrsmittel, die verstärkt geführt werden, umzusteigen. Die Arbeiten sollen insgesamt bis 16. November dauern.

Aktuelle Infos: www.oeamtc.at/verkehrsservice

(Schluss)
Gerhard Koch

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0009