Doyen der österreichischen Weltraumforschung ist 75

BM Johannes Hahn gratuliert und dankt Professor Willibald Riedler

Wien (OTS) - Wissenschaftsminister Johannes Hahn gratuliert Professor Willibald Riedler zum 75. Geburtstag. "Professor Riedler ist eine Forscherpersönlichkeit von Weltrang, der die österreichische Weltraumforschung über die Grenzen hinaus bekannt gemacht hat. Er war einer der wichtigsten Motoren für den Beitritt Österreichs zur Europäischen Weltraumagentur vor zwanzig Jahren und ihm verdankt Österreich auch die Mitwirkung am Projekt Austromir 1991. In seinem Engagement für eine Sache ist er ein großes Vorbild sowohl für Studierende als auch für junge Forscherinnen und Forscher", so Hahn.

Durch seine Initiative gelang es immer wieder, österreichische Messgeräte an Bord europäischer, amerikanischer, russischer und chinesischer Satelliten in den interplanetaren Raum zu entsenden. Schließlich ist die bedeutende Positionierung des Instituts für Weltraumforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in der internationalen Weltraumforschung sein Verdienst.

Das wissenschaftliche Engagement Riedlers, Träger der Jury-Gagarin-Medaille, beschränkte sich aber bei weitem nicht auf die TU Graz. Neben der Institutsleitung in der Österreichischen Akademie der Wissenschaften bis 2000 leitete Professor Riedler am Joanneum-Research in Graz ebenfalls ein einschlägiges Forschungsinstitut und hat die Interessen Österreichs in zahlreichen internationalen Gremien jahrelang hervorragend vertreten.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit/Jirku
Tel.: 01/53 120/2881

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0001