AVISO: Ab Montag tagt IÖD-Weltkongress in Wien

Rund 1.500 GewerkschafterInnen aus 160 Staaten erwartet

Wien (GdG/ÖGB) - Von 24. bis 28. September 2007 begeht die Internationale der Öffentlichen Dienste (IÖD) im Rahmen eines Weltkongresses in Wien ihr 100jähriges Jubiläum. Dazu werden rund 1.500 Delegierte aus aller Welt im Messezentrum erwartet. Der Verband vertritt rund 650 Gewerkschaften mit über 20 Millionen Mitgliedern in 160 Ländern. Der Kongress wird sich mit einer Bandbreite von Themen befassen, darunter qualitativ hochwertige öffentliche Dienste, Migration, Klimawandel, Gleichstellung und Vielfalt, Wasser, Privatisierung, Gewerkschafts- und ArbeitnehmerInnenrechte, globale Gewerkschaftssolidarität, Renten und die Einbindung junger ArbeitnehmerInnen in die Gewerkschaften.++++

Das Tagungsprogramm:

Montag, 24. September:
10.00 Uhr: Eröffnung u. a. mit Staatssekretärin Doris Bures, eine Videobotschaft von Bundeskanzler Alfred Gusenbauer.

Dienstag, 25. September:
10.00 Uhr: Plenartagung
14.00 bis 17.30 Uhr: Workshops zu Versorgungsunternehmen und Gesundheit.
Zum Thema Wasser und Abwasser referiert Willem-Alexander, Kronprinz der Niederlande, in seiner Funktion als Vorsitzender des UN-Ausschusses "Wasser und Abwasser"
19.00 Uhr: Empfang in der Hofburg. Mit Bundespräsident Dr. Heinz Fischer, Bürgermeister Michael Häupl und ÖGB-Präsident Rudolf Hundstorfer.(nicht medienöffentlich - IÖD-Pressedienst berichtet) Mittwoch, 26. September:
9.30 Uhr: Plenartagung
12.30 Uhr: Marsch für Lohngerechtigkeit
14.00 bis 17.30 Uhr: Workshops zu Kommunale Dienste und Migration Donnerstag, 27. September:
9.30 Uhr: Plenartagung
14.00 bis 17.30 Workshops zu Öffentliche Verwaltung und Internationale Solidarität
Freitag, 28. September:
9.30 Uhr Plenarsitzung mit Neuwahl des Generalsekretärs und der Gremien
12.15 Uhr Abschluss des Kongresses

Kongressort:
Messezentrum Wien, 1020 Wien, Messeplatz 1

Die Tagesdetails werden jeweils am Vortag ausgesandt.

Informationen und Unterlagen stehen im Internet unter www.psi100.org bereit. VertreterInnen der Medien sind herzlich willkommen.(ff)

ÖGB, 20.September 2007 Nr. 539

Rückfragen & Kontakt:

IÖD-Presse
Tel.: 0664/814 63 11 oder 0664/614 53 17

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002