Spatenstich für Produktionsstätte in Bulgarien

Knauf investiert in Bulgarien

Wien (OTS) - Am 29.08.07 erfolgte der Spatenstich in der Gemeinde Galabovo, 260 km südöstlich von Sofia gelegen, für eine hochmoderne Produktionsstätte von Knauf Platten. Bereits Ende 2008 soll die jährliche Produktion von 30 Mill. m2 Knauf Platten starten. Der Baustofferzeuger ist seit 1993 am bulgarischen Markt tätig und unterhält bereits seit 1997 ein Gipsfaserplattenwerk in Vidin.

Das neue Werk wird auf einer Fläche von 12 Hektar erbaut und 100 MitarbeiterInnen werden bei dieser greenfield investigation einen Arbeitsplatz finden. Das unmittelbar angrenzende Kohlekraftwerk "Maritza Iztok III" versorgt die geplante Gipsplattenproduktionsstätte mit circa 350 tausend t Gips aus Rauchgasentschwefelung. Es wurde ein dementsprechender Vertrag über 25 Jahre mit dem Betreiber, der italienischen ENEL, abgeschlossen. Zurzeit befindet sich Bulgarien auf den Weg in den oberen Bereich bei der Nutzung von Gipsplatten in Europa, mit einem Pro-Kopf-Jahres-Durchschnittsverbrauch von 3 m2. Auch Österreich weist diesen Wert auf. "Das Unternehmen Knauf setzt weiterhin auf den bulgarischen Standort und wird auch weiterhin in diesen investieren", erklärt Franz Satzinger, Geschäftsführer von Knauf Bulgarien.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Knauf Gesellschaft m.b.H.
A-1050 Wien, Strobachg. 6
Tel.: (+43)-1/580 68
Fax: (+43)-1/580 68-482
bauer.andreas@knauf.at
ISDN: (++43)-1/580 68-494
http://www.knauf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KNA0001